Mode

Diese Bikinis und Badehosen sind dieses Jahr angesagt

Matteo Fruci, 13. Mai 2022, 13:46 Uhr
Die Tage werden endlich wieder wärmer. Also Kleiderschrank öffnen, Badekleider einpacken und ab in die nächste Badi. Aber Halt: welches Bikini oder welche Badehose ist dieser Jahr überhaupt angesagt? Wir haben bei einer Style-Expertin nachgefragt.
Das ist die Badi-Mode 2022
© Getty Images

Ein Sprung ins kühle Wasser ist an heissen Tagen genau das Richtige. Doch mit welchem Bikini oder welcher Badehose macht man dabei die beste Figur? Style-Expertin Michèle Corazzi von der Boutique Bodyline in Aarau weiss: Je bunter und ausgefallener, desto besser.

Besonders Neon-Farben, also beispielsweise ein Bikini in kräftigem Gelbton, sind dieses Jahr hoch im Kurs, aber auch Tierprints. Dem Style sind dabei keine Grenzen gesetzt. «Die Bademode dieses Jahr will vor allem die Freude am Baden widerspiegeln, nachdem wir in den letzten beiden Jahren wegen der Pandemie eher traurige Gefühle empfunden haben», fügt Corazzi an. Sommerliche Farben wie Grün, Gelb und Pink sind diesen Sommer also gerne gesehen. Mit Blumen und Stickereien auf den Badekleidern kann man zusätzlich ein Augenmerk legen.

Viel Bein zeigen

Bei den Formen der Bikinis wird in dieser Saison viel Bein gezeigt. In Mode sind vor allem hoch ausgeschnittene Bikinihosen, die mit Bändern versetzt sind und sich zubinden lassen. «Die Höschen sind schmal geschnitten», erklärt Corazzi. Dazu kommen die knappen Triangle-Tops, die vor allem von der Copacabana bekannt sind. Die Trägerin muss sich dabei aber auch wohlfühlen. Natürlich gibt es auch für die Fans von klassischen Bikiniunterteilen Neuheiten: «Dort hat es viel Raffinesse dran, viele Bändeli, die teilweise auch raffiert sind», so die Expertin. Der Saum ist dabei so genäht, dass man an den Bändern ziehen kann und er sich zusammenzieht. So entsteht ein feines, raffiniertes Muster.

Bei der Männermode stehen ebenfalls die knalligen Farben im Fokus. Beim Schnitt liegen figurbetonende beziehungsweise vor allem beinbetonende Hosen im Trend. «Viele Designer wollten so auch zeigen, dass die triste Zeit, die wir bis jetzt hatten, vorüber ist und Freude herrscht.» Modische No-Gos sind demnach dunkle Farben wie Grau oder Schwarz, die Traurigkeit ausdrücken.

Nachhaltigkeit ist auch bei Bikinis ein Trend

Der generelle Trend rund um das Thema Nachhaltigkeit geht auch nicht an den Bademode-Herstellern vorbei. «Es gibt Stoffe, die aus recycelten Materialien bestehen», so Corazzi. Vermehrt werden die Stoffe auch mit Plastik aus dem Meer hergestellt. Zusätzlich werden Textilien von grossen Herstellern, die noch Reste haben, wiederverwendet.

Wie werden neue Trends eigentlich gesetzt? Wer gibt den Ton an, was in welchem Jahr besonders in ist? Michèle Corazzi erklärt: «Die Designer, die die Stoffe entwickeln, sind wie ein Gremium, das sich abspricht. Und durch diese Stoffe werden die Hersteller der Bikinis inspiriert.» Die Idee für diesen Sommertrend war, dass die letzten zwei Jahre wegen der Pandemie sehr trist waren. Nun soll die neu gewonnene Freiheit mit bunten Farben gefeiert werden.

In welchen Badeoutfits du in dieser Badi-Saison fresh unterwegs bist, siehst du oben in der Galerie.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 14. Mai 2022 14:15
aktualisiert: 14. Mai 2022 14:15
Anzeige