Aargau/Solothurn

Diese Filme solltest du am Brugger Horror-Filmfestival nicht verpassen

«Brugggore»

Diese Filme solltest du am Brugger Horror-Filmfestival nicht verpassen

· Online seit 26.04.2023, 07:01 Uhr
Vier Tage Wahnsinn: Das Brugggore Filmfestival lässt dieses Jahr zum dritten Mal hunderte Horror-Fans in der Kleinstadt Brugg erschaudern. Über 40 Filme werden im Cinema Excelsior und Odeon von Mittwoch bis Samstag präsentiert. Wir sagen dir, welche Filme du nicht verpassen solltest.

Quelle: BRUGGGORE Filmfestival

Anzeige

«Das Horror-Genre gibt unserer wohlbehüteten Gesellschaft die Möglichkeit, wieder Angst und Adrenalin zu fühlen», schwärmt Festivalleiter Michel Frutig fasziniert. «Erleben kann man diese Gefühle trotzdem in kontrolliertem Raum, wo keine reale Gefahr besteht. Das finde ich etwas extrem Spannendes.»

Blut, Angst und Trash-Comedy?

Das Brugggore Filmfestival präsentiert das Horror-Genre in seiner grossen Bandbreite. Während einige Filme äusserst gewalttätig und blutig sind, gruseln andere hingegen bloss mit ihrer angsteinflössenden Atmosphäre. Neben den von Kritikern hochgelobten Filmen werden in Brugg ganz bewusst auch Trash-Movies gezeigt, welche durch Übertreibung zum Lachen reizen oder Gewaltexzesse extrem grotesk wirken lassen.

Live-Vertonung im Kino mit gruseligen Akkordeon-Klängen

Die Palette der Filmauswahl reicht von «Nosferatu» (1922), einem der ersten Vertreter des Horrorfilms, bis hin zu den ganz neuen Horror-Blockbuster wie «Evil Dead Rise» (2023). Da es vor hundert Jahren in Filmen noch keine Tonspuren gab, wurde der erstgenannte Filmklassiker von 1922 früher im Kino live vertont. Am Brugggore wird eine solche Vorstellung durch den Komponisten Goran Kovacevic wieder möglich. Mit einem Akkordeon vertont er den Horrorfilm live im Kinosaal.

Zuschauende können besten Film küren

Das Filmfestival vergibt auch dieses Jahr einen Preis. Für den sogenannten «Eye of the beholder Award» wurden fünf Streifen selektiert, aus welchen die Zuschauenden ihren Liebling küren können. Dem auserwählten Gewinner-Film winken neben dem heissbegehrten Award auch 5000 Franken Preisgeld. Sämtliche Competition-Filme laufen einmal um die Mittagszeit und einmal zur Primetime. Die Preisverleihung findet am Samstag um 22 Uhr im Cinema Excelsior statt. Direkt im Anschluss flimmert dann «Evil Dead Rise» über die Leinwand.


Diese Filme sollten auf deiner Liste stehen

Für Freundinnen und Freunde von klassischem Horror dürfte Evil Dead Rise das grosse Highlight sein. Am Brugggore findet die exklusive Premiere in der Schweiz statt.

Bei Project Wolf Hunting geht es erneut brutal und blutig zur Sache, wenn ein Gefangenentransport auf einem Schiff komplett aus dem Ruder läuft.

Beau is afraid: In dieser brillant abgedrehten Horror-Komödie bricht der ängstliche Beau auf, um zu seiner Mutter zurückzukehren. So begibt er sich auf eine epische Odyssee, die ihn mit seiner Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft konfrontiert. Auch eine Premiere in der Schweiz.

Wie bereits erwähnt, wird der Filmklassiker Nosferatu am Brugggore live von einem Akkordeon-Spieler vertont, was den Kinobesuch zu einem einmaligen Erlebnis macht.

Story of Ricky ist ein Actionfilm aus Hongkong. Ein Mann namens Ricky wird in einem Gefängnis eingesperrt und muss sich gegen korrupte Gefängnisbeamte und rivalisierende Insassen behaupten. Der Film ist bekannt für seine übertriebene Gewaltdarstellung und wurde zu einem Kultklassiker des Hongkong-Kinos.


Hier gelangst du zum vollständigen Programm 2023. Tickets und sonstige Informationen findest du hier.

veröffentlicht: 26. April 2023 07:01
aktualisiert: 26. April 2023 07:01
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch