F-5 Tiger

Droht der Patrouille Suisse das Aus?

12. März 2022, 19:54 Uhr
Wohl kaum ein Mensch in der Schweiz hat sie noch nie gesehen oder gehört: Die Fliegerstaffel der Patrouille Suisse. Doch 2025 sollen die F-5 Tiger ausrangiert werden. Was dann? Aargauer Politiker sind sich uneins, ob es die Kunstflüge künftig überhaupt noch braucht.

Quelle: TeleM1

Sie sorgen meist auch über einer Grossveranstaltung für atemberaubende Bilder, doch nun ist ihre Zukunft ungewiss. Denn die Kampfjets der Patrouille Suisse, die F-5 Tiger, sollen im Jahr 2025 aus dem Verkehr gezogen werden. Die Aargauer FDP-Nationalrätin Maja Riniker will deshalb vom Bundesrat wissen, was danach mit der Flugstaffel passiert. Die einzige Antwort, die sie bisher erhalten hat: Es werde geprüft, ob die Patrouille Suisse 2025 aufgelöst werde oder mit anderen Flugzeugen weiterfliege.

Riniker will die Flugstaffel am Leben erhalten: «Die Patrouille Suisse hat einen wichtigen Auftrag. Sie trainieren in der Luft und zeigen Präzisionsarbeit», sagt sie zu Tele M1. Doch längst nicht alle finden grossen Gefallen an den lärmigen Kunstflügen: «Die Schweizer Luftwaffe muss ja vor allem militärisch gerüstet sein. Sie muss unseren Flugraum abdecken und sichern und nicht Kunststücke aufführen», sagt etwa SP-Nationalrätin Gabriela Suter.

Die Antwort auf Rinikers Frage wird am Montag erwartet. Wie klar sie sein wird, ist jedoch ungewiss.

(vro)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 12. März 2022 19:17
aktualisiert: 12. März 2022 19:54
Anzeige