Boswil

Edel-Koch soll wegen mehrfacher Vergewaltigung 10 Jahre hinter Gitter

17. Mai 2022, 20:51 Uhr
Edel-Koch Enzo T. hat im Jahr 2017 in Boswil angeblich eine Prostituierte vergewaltigt und ein Polizei-Grossaufgebot ausgelöst. Der bekannte Koch soll ausserdem nach seiner Freilassung drei weitere Frauen vergewaltigt haben. Am Dienstag stand der 36-Jährige in Muri vor Gericht.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Das Drama nahm 2017 in Boswil seinen Anfang: Damals tauchte die Polizei beim 36-jährigen Koch zu Hause auf, weil dieser eine Prostituierte vergewaltigt haben soll. Die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten eröffnete ein Verfahren gegen den Edel-Koch – unter anderem wegen sexueller Nötigung. Der Angeklagte bestritt die Vorwürfe vehement, das Zwangsmassnahmengericht folgte damals allerdings dem Antrag der Staatsanwaltschaft und ordnete drei Monate Untersuchungshaft für den 36-Jährigen an. 

Die Zeit hinter Gitter zeigte allerdings nur bedingt Wirkung. Der Angeklagte soll nach seiner Entlassung zwei weitere Frauen vergewaltigt haben. Die Staatsanwaltschaft forderte beim Prozess am Dienstag deshalb eine Strafe von 10 Jahren Gefängnis. Der 36-Jährige wies jegliche Schuld von sich. Das Gericht will bis spätestens Donnerstag über das definitive Urteil entscheiden.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday / TeleM1
veröffentlicht: 17. Mai 2022 20:50
aktualisiert: 17. Mai 2022 20:51
Anzeige