Aargau/Solothurn

Ein Geisterauto in Baden zieht alle Blicke auf sich

Schon wieder!

Ein Geisterauto in Baden zieht alle Blicke auf sich

· Online seit 15.12.2022, 12:19 Uhr
Bereits seit einigen Wochen steht ein dunkelblauer Personenwagen herrenlos bei der Autobahnausfahrt Baden-West. Es ist kein Einzelfall im Argovialand, dass ein Auto einfach stehen gelassen wird.
Anzeige

Kein Nummernschild, Abfall im Auto oder platte Reifen – im Aargau stehen immer wieder verlassene Autos. Zuletzt unter anderem auf dem Gemeindehaus-Parkplatz in Villigen, bei der Raststätte in Kölliken-Nord und jetzt auch in Baden bei der Autobahnausfahrt Baden-West.

Beim aktuellen Geisterauto handelt es sich mutmasslich um einen dunkelblauen VW Passat, an dem sich ein Polizeiband befindet. «Mit einem Zettel oder einem Band wird signalisiert, dass die Polizei die Fahrzeugdaten bereits aufgenommen hat. So können wir verhindern, dass der Prozess mehrmals durchlaufen wird», so Bernhard Graser, Mediensprecher der Kantonspolizei Aargau.

Was passiert mit den Geisterautos?

«Solche Geisterautos fallen uns irgendwann auf», sagte Graser vor einiger Zeit gegenüber Tele M1. Sei es der blaue Opel, der über ein Jahr bei der Raststätte in Kölliken-Nord standder dunkelblaue Golf GL TDI beim Bahnhof Möriken-Wildegg oder der rote Volvo auf dem Park+Pool Parkplatz in Eiken – diese Autos werden irgendwann auf Kosten der Steuerzahler von der Gemeinde entsorgt.

Quelle: ArgoviaToday/Leonie Projer

Etwas kreativer war die Gemeinde Villigen. Ein Toyota Corolla, der monatelang einen Parkplatz beim Gemeindehaus blockierte, wurde der Feuerwehr zur Verfügung gestellt. Die Einsatzkräfte konnten am Unfallauto für den Ernstfall proben. Im Anschluss wurde der Toyota entsorgt.

Ermittlungen laufen meist ins Leere 

Die Besitzer der Geisterautos ausfindig zu machen, ist laut der Polizei keine leichte Aufgabe. Meist handle es sich bei den Fahrzeugen um ausländische Autos oder die Besitzer entfernen, wie im aktuellen Fall, das Nummernschild. Es bleibt also nur die Entsorgung.

Ebenfalls unklar sind die Gründe, weshalb solche Autos zurückgelassen werden. Es sei gut möglich, dass es günstiger kam, das Auto einfach stehenzulassen als zu reparieren, so Graser.

veröffentlicht: 15. Dezember 2022 12:19
aktualisiert: 15. Dezember 2022 12:19
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch