Aargau/Solothurn

Unfall unter Alkoholeinfluss in Gontenschwil: 27-jähriger Fahrer kracht in Kandelaber

Fahrer war betrunken

Ersthelfer über Unfallfahrer in Gontenschwil: «Er hat gezittert und stand unter Schock»

13.04.2024, 19:55 Uhr
· Online seit 13.04.2024, 13:34 Uhr
Ein Autofahrer, der unter Alkoholeinfluss stand, ist am Freitagabend in Gontenschwil aus noch unbekannten Gründen mutmasslich ins Schleudern geraten. In der Folge krachte er mit dem Auto in eine Strassenlampe. Er musste den Führerausweis abgeben.
Anzeige

In Gontenschwil ist am Freitagabend ein 27-jähriger Autofahrer auf einem geraden Strassenabschnitt mutmasslich ins Schleudern geraten, hat daraufhin die Gegenfahrbahn überquert und ist dann seitlich-frontal mit einer Strassenlaterne zusammengestossen. Wie die Kantonspolizei Aargau in einer Mitteilung schreibt, ist er in der angrenzenden Wiese zum stehen gekommen.

Der Verunfallte wurde nicht verletzt. Am Auto entstand erheblicher Sachschaden. Zudem fuhr der 27-Jährige eine Strassenlampe um. Die Polizei konnte feststellen, dass der Unfallverursacher unter Alkoholeinfluss stand. Er musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben.

Augenzeuge: «Er hatt gezittert und stand unter Schock»

Augenzeuge Raphael Keller sah den Unfall und kam sofort zum Auto, das in der Wiese zum Stillstand kam. Das Fahrzeug habe vom Aufprall gegen die Strassenlaterne «ziemlich hässlich» ausgesehen, sagt er zu TeleM1. Und obwohl der Fahrer unverletzt blieb, habe der Unfall ihn  sichtlich mitgenommen, sagt Ersthelfer Keller weiter. «Er zitterte stark und stand völlig unter Schock.»

Wie Anwohner den Unfall erlebt haben und was die Polizei dazu sagt, erfährst du im Video.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(red.)

veröffentlicht: 13. April 2024 13:34
aktualisiert: 13. April 2024 19:55
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch