1. August

«Es gehört einfach dazu»: So kommt das Aargauer Feuerwerksverbot bei euch an

28. Juli 2022, 06:15 Uhr
Der Kanton Aargau hat am Mittwoch ein generelles Feuerwerksverbot erlassen. Die Gefahr aufgrund der Trockenheit sei einfach zu gross. Was sagen professionelle Feuerwerker und Verkäufer dazu? Und wie kommt das Verbot auf der Strasse an? Wir haben uns umgehört.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Der 1. August wird dieses Jahr auch im Aargau ein stiller. Raketen, Böller und Knallfrösche dürfen nicht gezündet werden. Was die Halter von Haustieren und Pferden freut, sorgt bei Freunden des farbigen Feuerspektakels für Unmut.

Marco Hannemann, Mitglied der Schweizerischen Koordinationsstelle Feuerwerk, betreibt in Aarau einen Shop für Feuerwerk. Im Gespräch mit TeleM1 sagt er: «Es tut mir einfach leid für die kleinen Kinder, die mit Tränen in den Augen sagen: Warum darf ich das dieses Jahr nicht?»

Die Koordinationsstelle wäre bereit gewesen, freiwillig auf den Verkauf von besonders brandgefährlichen Artikeln zu verzichten. Was die Profis vom Aargauer Entscheid halten, erfährst du oben im Video.

Zudem wollten wir wissen, wie das Verbot bei euch ankommt. Wir haben uns auf der Strasse umgehört:

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele M1

Quelle: TeleM1
veröffentlicht: 28. Juli 2022 06:10
aktualisiert: 28. Juli 2022 06:15
Anzeige