Hägendorf SO

«Es ist ein Albtraum»: Kiosk wird zum vierten Mal überfallen

13. April 2022, 18:43 Uhr
In Hägendorf wurde am frühen Dienstagmorgen ein Kiosk ausgeraubt. Die Filiale ist bereits viertes Mal Opfer von Dieben geworden. Die Geschäftsführerin fürchtet sich nun vor erneuten Einbrüchen.

Quelle: Tele M1/Leonie Projer

Anzeige

Ein Dieb hat am Dienstagmorgen die Zigarettenregale im Kiosk am Bahnhof in Hägendorf leer geräumt. Laut der Geschäftsführerin Derya Karsit hat der Täter Ware im Wert von mindestens 60'000 Franken gestohlen. Karsit war am Dienstag als erste Person im Geschäft und bemerkte sofort, dass etwas nicht stimmt. «Ich war unsicher, ob ich rein gehen soll oder ob noch jemand drin ist. Automatisch ging mir das durch den Kopf. Wir hatten aber Glück und es war niemand mehr vor Ort.» Sie kontaktiere sofort die Kantonspolizei Solothurn.

Für die Geschäftsführerin ist es bereits das vierte Mal, dass sie sich mit einem Einbruch rumschlagen muss. Sie fürchtet sich vor erneuten Überfällen in ihren Filialen in Hägendorf und Egerkingen. «Es ist wirklich ein Albtraum. Ich habe in den Jahren ein Trauma entwickelt. Die Kolleginnen müssen mir am Abend, wenn sie Feierabend machen, ein Video der Türe schicken», so die Geschäftsführerin gegenüber Tele M1. Sonst komme sie nicht zur Ruhe.

Dieb hat Überwachungskamera ausgeschaltet

Im Kiosk ist eine Überwachungskamera installiert. Leider hat der Dieb dies anscheinend gewusst. Denn bevor er den Laden betrat, konnte er die Kamera hacken und ausschalten. Derya Karsit hofft, dass die Polizei den Täter auch ohne Überwachungsbilder finden kann. Die Kantonspolizei Solothurn sucht Zeugen.

Quelle: TeleM1

(pro)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 13. April 2022 18:18
aktualisiert: 13. April 2022 18:43