Betrug

Fälscher von Covid-Zertifikaten auch im Aargau unterwegs

23. Dezember 2021, 20:24 Uhr
Nur drei Kantone haben laut der SRF-Rundschau bisher noch keine Fälle von Zertifikat-Fälschungen registriert: Jura, Uri und Tessin. Heisst also: Auch im Aargau treiben Fälscher ihr Unwesen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Es seien im Aargau schon mehrere Fälle von Zertifikat-Fälschung aufgetaucht, bestätigte Michel Hassler vom kantonalen Gesundheitsdepartement DGS auf Anfrage von Radio Argovia. Wie viele genau, wollte er aus ermittlungstaktischen Gründen nicht verraten. Sicher ist: Wer ein Covid-Zertifikat fälscht, geht ein hohes Risiko ein. Laut Philipp Umbricht, dem leitenden Aargauer Oberstaatsanwalt, ist ein Zertifikat eine Urkunde. «Und die Fälschung eines Zertifikats ist ein Verbrechen, eine Straftat der höchsten Kategorie», mahnt Umbricht. Dafür drohen bis zu fünf Jahre Freiheits-Entzug – nicht nur für den Fälscher, auch für den Abnehmer des falschen Zertifikats.

Einfaches Spiel für Fälscher?

Dass nicht nur im Aargau, sondern auch in 22 weiteren Schweizer Kantonen bereits gefälschte Covid-Zertifikate aufgetaucht sind, schürt den Verdacht, dass das Fälschen selbst ein Kinderspiel sein könnte. Jedenfalls besteht bereits dort, wo die Covid-Zertifikate ausgestellt werden, potentielle Gefahr einer Fälschung. Lukas Korner, Präsident des Aargauischen Apothekerverbandes, erklärt: «Wir geben den Angestellten den Zugang, damit sie Zertifikate ausstellen können». Es gebe danach für ihn aber technisch keine Möglichkeit zu prüfen, wie viele Covid-Zertifikate tatsächlich in seiner Apotheke in Gränichen ausgestellt wurden, so Korner.

Juristische und moralische Angelegenheit

Vor dem Hintergrund, dass das Fälschen von Covid-Zertifikaten ein Verbrechen ist und einen Eintrag ins Strafregister zur Folge hat, sollte sich nun aber niemand ermutigt fühlen, mit den Zertifikaten zu experimentieren. Zumal es nicht nur eine juristische Angelegenheit sei, sondern auch eine moralische, sagt DGS-Sprecher Michel Hassler: «Wenn wir die Corona-Schutzmassnahmen nicht einhalten, wird sich wahrscheinlich die Pandemie verlängern».

(urs/sfr)

Quelle: Radio Argovia
veröffentlicht: 23. Dezember 2021 17:02
aktualisiert: 23. Dezember 2021 20:24
Anzeige