Anzeige
300 Franken

Aargauer Pizzabäcker muss wegen illegaler Abfallentsorgung zahlen

17. Oktober 2021, 10:06 Uhr
Ein 31-jähriger Pizzabäcker aus der Region Bremgarten hat seinen Abfall in einem Wald zwischen Wohlen und Bremgarten illegal entsorgt. Wie die «Aargauer Zeitung» schreibt, wurde er wegen einer adressierten Verpackung und einem Bankauszug überführt.
Die Polizei fand im illegal entsorgten Abfall im Wald Hinweise auf den Täter. (Symbolbild)
© KEYSTONE/Alexandra Wey

Der 31-Jährige war am helllichten Tag auf der Kantonsstrasse zwischen Wohlen und Bremgarten unterwegs. Laut einem Bericht der «Aargauer Zeitung» hielt er bei einem Parkplatz an und entsorgte seinen Abfall im Wald. Kurz darauf sei bei der Regionalpolizei Bremgarten eine Meldung eingegangen, dass dort Abfall liege, heisst es im Bericht weiter.

Hinweise auf Täter im Abfallberg

Eine Patrouille der Regionalpolizei rückte deshalb aus und durchsuchte den vom Pizzabäcker illegal entsorgten Abfall. Dabei fanden die Polizisten eine Verpackung, welche an den 31-jährigen Mann adressiert war. Zudem entdeckten die Beamten auch einen Bankauszug mit dem Namen der Ehefrau des Pizzabäckers. 

Per Strafbefehl ist er nun wegen Ablagern oder unbewilligtem Deponieren von Siedlungsabfällen rechtskräftig verurteilt worden. Er muss eine Busse von 300 Franken zahlen.

(red.)

Quelle: Aargauer Zeitung
veröffentlicht: 17. Oktober 2021 10:07
aktualisiert: 17. Oktober 2021 10:06