Rudolfstetten

Lenker touchiert Kind, durchbricht Gartenzäune und prallt in Baum

10. Mai 2022, 21:44 Uhr
In Rudolfstetten verlor ein 62-jähriger Autofahrer die Herrschaft über sein Fahrzeug. Auf seiner Irrfahrt touchierte der Mann ein Kind und durchbrach eine Gartenanlage. Ein Baum stoppte ihn schliesslich, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: ArgoviaToday / Severin Mayer

Der Unfall ereignete sich am Montag kurz vor 16.30 Uhr. Ein 62-jähriger Automobilist fuhr auf der Friedlisbergerstrasse in Rudolfstetten Richtung Berikon, als er aus noch unbekannten Gründen die Herrschaft über sein Auto verlor.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

In Folge dessen kam er von der Strasse ab, rammte einen 10-jährigen Bub, welcher am Strassenrand unterwegs war und knallte daraufhin in mehrere Gartenzäune. Diese durchbrach das Auto, prallte gegen einen Baum um und kam so schliesslich zum Stillstand. Gemäss ersten Erkenntnissen steht ein medizinisches Problem als Ursache im Vordergrund, wie die Kantonspolizei Aargau am Montag auf Anfrage mitteilte.

Der Bub wurde zuerst mit vermeintlich leichten Verletzungen ins Spital gebracht, musste allerdings im Anschluss mit noch unbekannten Verletzungen mit dem Rettungshelikopter ins Kinderspital geflogen werden. Der Lenker zog sich leichte Verletzungen zu.

Die zuständige Staatsanwaltschaft hat eine Strafuntersuchung eröffnet.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 9. Mai 2022 19:28
aktualisiert: 10. Mai 2022 21:44
Anzeige