Sins

Seil über die Strasse gespannt: Rentner wird bei Sturz mit E-Bike schwer verletzt

25. April 2022, 16:28 Uhr
Bei einem Unfall im Gebiet Holderstock in Sins ist am Donnerstag ein 81-jähriger E-Bike-Fahrer schwer verletzt worden. Wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt, soll ein über die Strasse gespanntes Seil für seinen Sturz verantwortlich sein. Der Mann musste schwer verletzt ins Spital geflogen werden.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

In Sins hat sich am Donnerstagvormittag ein schwerer Unfall ereignet. Ein 81-jähriger E-Bike-Fahrer wurde dabei schwer verletzt, wie die Kantonspolizei Aargau schreibt. Der Mann musste mit dem Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden. Zurzeit ist er nicht ansprechbar.

Der genaue Unfallhergang ist noch unbekannt. Laut einem Leserreporter war der Mann mit einer Gruppe von Bike-Fahrern unterwegs. Grund für seinen Sturz war gemäss der Polizei ein über die Strasse gespanntes Seil, welches zur Führung von Kühen auf eine Weide dienen sollte. Dieses dürfte der 81-jährige Mann übersehen haben. Die zuständige Staatsanwaltschaft hat eine Strafuntersuchung eröffnet.

Der betroffene Bauer bedauert den Unfall sehr und hofft, dass es dem verunfallten Mann schnell wieder besser geht, wie er gegenüber Tele M1 erklärte. Allerdings habe er das Seil gut kenntlich gemacht und wisse deshalb nicht, wie dieser Unfall passieren konnte. Auch dies ist Gegenstand der Ermittlungen.

Schilder und Absperrbänder hätten den 81-Jährigen auf das Verkehrshindernis aufmerksam machen sollen. Der steile Hang mit Kiesbelag machte ein rechtzeitiges Abbremsen aber wohl nicht mehr möglich. Aus diesem Grund ruft Ralf Bucher, Geschäftsführer des Aargauischen Bauernverbands, zu mehr Vorsicht auf. «Ein Appell an die Velofahrer und an alle Verkehrsteilnehmer auf diesen Feldwegen. Man muss schon damit rechnen, dass etwas passieren könnte», so Bucher. 

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 22. April 2022 15:41
aktualisiert: 25. April 2022 16:28
Anzeige