Comeback

Aargauer Schwinger David Schmid zurück im Sägemehl

5. Mai 2022, 14:53 Uhr
Im September 2021 gab der Eidgenosse David Schmid seinen Rücktritt bekannt. Nun steigt er für das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest im August noch einmal in die Schwinghosen.

Letzten September ging die erfolgreiche Karriere des Aargauer «Eidgenoss» nach seinem 34. Kranzgewinn zu Ende. Damals erklärte er, schon mit 20 Jahren habe er gesagt er würde bis 30 schwingen. Tele M1 hatte ihn bei seinem letzten Einsatz begleitet.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Es sollte mehr Zeit für die Familie, den Betrieb zuhause und das Kind folgen. Nun gibt der 31-jährige Fricktaler - nur acht Monate später - überraschend sein Comeback.

Kurz-Comback

Wie Tele M1 weiss, will Schmid beim Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest wieder mit dabei sein. Motivation sei das Eidgenössische gewesen, so Schmid gegenüber Tele M1. Dort liegt derzeit auch der Fokus seiner Vorbereitungen. Anschliessend will er sich wieder zurückziehen.

Erstkampf im Schwarzbubenland

Zu seinem grössten Erfolgen gehört wohl der eidgenössische Kranz 2016 in Estavayer-le-Lac. Nun will er beim nächsten Eidgenössischen, welches mit Pratteln praktisch vor seiner Haustüre stattfindet, wieder angreifen. Schmid David holt seine Schwingerhosen also nochmals raus und kommt zurück ins Sägemehl. Den Erstkampf bestreitet er beim Solothurner Kantonalschwingfest am 22. Mai in Nunningen.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 5. Mai 2022 14:53
aktualisiert: 5. Mai 2022 14:53
Anzeige