Anzeige
Laufenburg

Brandstifterin aus Frick steht abermals vor Gericht

2. Dezember 2021, 20:25 Uhr
Vor neun Jahren legte eine Frau in einem Mehrfamilienhaus, in dem sie lebte, mehrere Brände. Damals wurde sie zu vier Jahren Haft verurteilt. Am Donnerstag stand die Täterin vor dem Bezirksgericht Laufenburg, weil diesmal geklärt werden musste, ob von der Täterin immer noch eine Gefahr ausgeht.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Vor neun Jahren legte eine Frau in einem Mehrfamilienhaus, in dem sie lebte, mehrere Brände. Daraufhin wurde sie zu vier Jahren Haft verurteilt. Ein ehemaliger Nachbar zeigte sich damals gegenüber Tele M1 erleichtert über das Urteil: «Ich spreche für den ganzen Block, dass wir froh sind, wurde die Richtige erwischt.» Am Donnerstag stand die Täterin vor dem Bezirksgericht Laufenburg, weil diesmal geklärt werden musste, ob von der Täterin immer noch eine Gefahr ausgeht. 

Therapie unter Bewährungsauflagen anstelle einer Therapie als Massnahme – das sind die Forderung, welche die Angeklagte vor dem Bezirksgericht fordert. Von den vier Jahren, die sie damals erhielt, hatte die Frau 15 Monate abgesessen, danach ist die Strafe in eine stationäre Massnahme umgewandelt worden. Mittlerweile hat sich die Angeklagte ein neues Leben aufbauen können mit eigener Wohnung und einer Arbeit. 

Wann das Bezirksgericht eine Entscheidung trifft, erfährst du im obigen Beitrag von Tele M1 (siehe Video) 

(red.)

Quelle: Tele M1
veröffentlicht: 2. Dezember 2021 21:11
aktualisiert: 2. Dezember 2021 20:25