Anzeige
Verdächtige Beobachtung

Haben Jugendliche in Mumpf einen Schuppen angezündet?

31. Juli 2021, 20:35 Uhr
In Mumpf ging in der Nacht auf Samstag ein Gartenhäuschen in Flammen auf und brannte komplett nieder. Laut der Polizei könne Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden und auch eine Augenzeugin hat verdächtige Beobachtungen gemacht.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Kurz vor ein Uhr nachts bemerkte ein Nachbar, dass das Gartenhäuschen brennt. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle und konnte verhindern, dass das Feuer andere Gebäude und Bäume erreicht.

Augenzeugen berichten

Larissa Dinkelacker sah kurz vor dem Brandausbruch Jugendliche, die in der Nähe mit Feuerwerk spielten. «Es ist schon komisch, dass sie hier die ganze Zeit zeuselten und kaum war die Feuerwehr hier, hörte das Böllern auf. Ich gehe mal davon aus, dass sie dann abgehauen sind.»

Auch andere Nachbarn erzählen gegenüber «Tele M1», dass sie noch Jugendliche wegrennen gesehen haben. Die Kantonspolizei Aargau geht davon aus, dass das Feuerwerk für den Brand verantwortlich ist.

Der Sachschaden beträgt laut ersten Schätzungen der Kapo Aargau mehrere tausend Franken. Aus diesem Grund sollen sich Zeugen bei der Polizei melden. Mit welchem Appell sich die Polizei nun an die Bevölkerung wendet, siehst du im Video oben.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 31. Juli 2021 20:49
aktualisiert: 31. Juli 2021 20:35