Gipf-Oberfrick

Mehrere Fahrzeuge ausgeräumt – Polizei verhaftet mutmassliche Autoknacker

1. Oktober 2022, 15:22 Uhr
In der Nacht auf Samstag brachen zwei Männer in Gipf-Oberfrick mehrere Autos auf. Die Täter gingen der Polizei bereits nach kurzer Fahndung ins Netz, wie sie am Nachmittag mitteilt.
In Gipf-Oberfrick wurden in der Nacht auf Samstag gleich ein halbes Dutzend Autos ausgeräumt. (Symbolbild)
© Getty
Anzeige

Die betroffenen Autos, die die beiden Männer aufgebrochen hatten, waren an verschiedenen Adressen in Gipf-Oberfrick vor Wohnhäusern abgestellt. Der erste Geschädigte bemerkte die aufgebrochene Seitenscheibe am frühen Samstagmorgen und musste feststellen, dass eine teure Winterjacke sowie Bargeld fehlten, wie die Aargauer Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt.

Polizei kann Täter rasch ermitteln

Im Laufe des Morgens erhielten die Polizisten laufend weitere Meldungen von aufgebrochenen Autos. Bisher wurden ein halbes Dutzend Fälle verzeichnet. Betroffene sollten sich umgehend melden, sagt Polizeisprecher Bernhard Graser auf Anfrage. 

Bereits gegen Mittag hatten die Ermittler eine Spur nach Brugg gefunden, wo sie in einer Asylunterkunft zwei Algerier im Alter von 19 und 36 Jahren verhafteten. Bei der Durchsuchung der Unterkunft sei auch das Diebesgut aus den aufgebrochenen Autos zum Vorschein gekommen, schreibt die Polizei.

Derzeit sind viele Autoknacker unterwegs

Die Kantonspolizei beobachtet derzeit eine Häufung nächtlicher Diebstähle aus parkierten Autos. So waren am vergangenen Dienstag im Reusstal ebenfalls mehrere Fahrzeuge aufgebrochen und ausgeraubt worden. Die Polizei mahnt, Bargeld und Wertsachen nie im Auto zu lassen.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 1. Oktober 2022 15:06
aktualisiert: 1. Oktober 2022 15:22