Anzeige
Rheinfelden

Motorradfahrer prallt gegen Baum

28. Mai 2021, 08:26 Uhr
Der Motorradfahrer musste mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Spital geflogen werden.
© Kapo Aargau
Ein Motorradfahrer verlor am Donnerstag bei einem Überholmanöver in Rheinfelden die Herrschaft über seine Maschine und stürzte. Er musste mit lebensbedrohlichen Verletzungen von einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden.

Am Donnerstag ereignete sich auf der Hauptstrasse zwischen Rheinfelden und Kaiseraugst ein Selbstunfall, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilte. Der Motorradfahrer setzte zum Überholen mehrerer Autos an. Aus noch ungeklärten Gründen löste sich während dem Manöver sein Helm. Dadurch verlor er die Herrschaft über seine Sportmaschine, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Lebensbedrohliche Verletzungen und grosser Sachschaden

Der 38-jährige Mazedonier erlitt mehrere Knochenbrüche und schwere innere Verletzungen. Mit lebensbedrohlichen Verletzungen wurde er von einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen. Am Motorrad entstand grosser Schaden.

Die Kapo Aargau hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen und die Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg eröffnete eine Untersuchung.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 28. Mai 2021 08:26
aktualisiert: 28. Mai 2021 08:26