Längst überfällig?

Oberhof und Wölflinswil schaffen Versammlungswahl ab

26. September 2022, 05:45 Uhr
In Oberhof und Wölflinswil werden Gemeinderäte künftig an der Urne und nicht mehr wie bislang an der Gemeindeversammlung gewählt. Damit gehören die beiden Gemeinden zu den letzten, welche die Versammlungswahl aus der Gemeindeverordnung streichen.
Ab nächstem Jahr wird in Wölflinswil und Oberhof an der Urne gewählt. (Symbolbild)
© KEYSTONE
Anzeige

Im Rahmen einer Bevölkerungsumfrage der Gemeinden Wölflinswil und Oberhof im Jahr 2020 haben 52 Prozent der Befragten geäussert, dass sie die Versammlungswahl abschaffen und durch die Urnenwahl ersetzen wollen.

Auch wenn mit der Abschaffung der Wahl der Gemeinderäte an der Versammlung ein Stück Kultur verloren ginge, sei die Revision wichtig, sagt Roger Fricker, Gemeindeammann von Oberhof, zu ArgoviaToday. Insbesondere für Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen oder aufgrund ihres Jobs nicht an Gemeindeversammlungen teilnehmen konnten.

«In den letzten Jahrzehnten ist die Beteiligung an den Versammlungen aus verschiedenen Gründen immer mehr zurückgegangen», merkt Fricker auch in seiner Gemeinde. Durch die Revision erhofft man sich, diesem Trend entgegenzuwirken, wieder mehr Menschen für die Wahlbeteiligung zu motivieren. «Es ist eine Ausweitung der direkten Demokratie. Die Urnenwahl ermöglicht es, dass wieder alle stimmberechtigten Bürger und Bürgerinnen die Möglichkeit haben, ihre Wahlstimme abzugeben», so Fricker abschliessend.

Ähnliche klingt es auch aus Wölflinswil: «Bei der Versammlungswahl wurde immer automatisch ein Teil ausgeschlossen. Das ist mit der neuen Gemeindeverordnung anders. Durch die Urnenwahl haben alle die Möglichkeit, ihre Stimme abzugeben», sagt Gemeindeammann Giuliano Sabato. In Wölflinswil wurde vor einigen Jahren bereits ein ähnlicher Antrag behandelt, der aber von der Stimmbevölkerung noch abgelehnt wurde. Umso überraschter sei man demnach, dass die Revision diesmal so deutlich angenommen wurde.

Die neue Gemeindeverordnung tritt per Januar 2023 in Kraft.

(noe)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 26. September 2022 05:45
aktualisiert: 26. September 2022 05:45