Elfingen

Scheune gerät in Brand – Wasserknappheit erschwert Löscharbeiten

6. August 2022, 10:21 Uhr
In der Nacht auf Samstag hat in Elfingen eine Scheune gebrannt. Die Feuerwehr war mit einem Grossaufgebot vor Ort, musste jedoch Wasser aus umliegenden Gemeinden beschaffen. Verletzt wurde niemand.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: BRK News/ArgoviaToday

In Elfingen im Fricktal hat in der Nacht auf Samstag eine Scheune gebrannt. Die Meldung ging kurz nach 2.30 Uhr bei der Kantonspolizei Aargau ein, wie Sprecher Dominic Zimmerli sagt. Eine Patrouille habe dann vor Ort festgestellt, dass die Fassade Feuer gefangen hatte und der Brand bereits auf den Dachstock übergegriffen hat.

Die Scheune brannte komplett nieder. Am angrenzenden Wohnhaus und einem Restaurant entstand ebenfalls Schaden, beide sind nach dem Brand bis auf Weiteres nicht mehr bewohnbar, wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt. Zwei Personen im Wohnhaus konnten unverletzt in Sicherheit gebracht werden. Auch die Menschen aus den Nachbarsliegenschaften wurden evakuiert, dies wegen des starken Funkenfluges. Am Samstagmorgen konnten sie jedoch wieder in ihre Häuser zurückkehren. Die Brandursache ist noch unklar, die Ermittlungen laufen.

Die Feuerwehr war mit einem Grossaufgebot ausgerückt. Die Wasserbeschaffung war mit einem grossen Aufwand verbunden, weil wegen der Trockenheit Löschwasser aus umliegenden Gemeinden herbeigeschafft werden musste. Im Einsatz standen die Feuerwehren Oberes Fricktal, Mönthal, Herznach-Ueken und die Stützpunktfeuerwehr Frick. 

(vro)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 6. August 2022 07:00
aktualisiert: 6. August 2022 10:21
Anzeige