Anzeige
Ausgespielt

Schlag gegen illegales Glücksspiel – Verhaftungen im Aargau

9. November 2021, 12:49 Uhr
Am frühen Dienstagmorgen hat die Eidgenössische Spielbankenkommission ESBK in Zusammenarbeit mit den Kantonspolizeien elf Hausdurchsuchungen in vier verschiedenen Kantonen eingeleitet. Im Aargau fand eine Durchsuchung im Fricktal statt.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: ArgoviaToday / Severin Mayer

Bei der Aktion hätten fünf Zentralen des illegalen Spielbankenspiels ausgehoben werden können, teilte die ESBK am Dienstag mit. Dabei seien grosse Mengen an Speichermedien, illegalen Geräten und wichtigen Geschäftsdokumenten sowie grössere Geldbeträge sichergestellt worden.

Einsatz in Zeiningen im Fricktal

Im Kanton Aargau durchsuchte die ESBK in Zusammenarbeit mit der Aargauer Kantonspolizei eine Liegenschaft in Zeiningen. Bilder vor Ort zeigen, wie die Einsatzkräfte diverse Apparaturen aus dem Haus hinaustragen und abtransportieren.

Dieses Material haben die ESBK und die Kantonspolizei Aargau in Zeiningen sichergestellt.

© ArgoviaToday

Mehrere Personen verhaftet

Laut der ESBK wurden fünf Personen verhaftet, auch beim Einsatz im Fricktal. Die mit den Kantonspolizeien koordinierte Aktion basierte dabei auf monatelangen Ermittlungen und Untersuchungen. Die Grossaktion bedeutet «einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur Bekämpfung des illegalen Spielbankenspiels in der Schweiz», so die ESBK weiter.

Es gilt die Unschuldsvermutung.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 9. November 2021 12:47
aktualisiert: 9. November 2021 12:49