Fachmann Betriebsunterhalt

Schweizermeister Freiermuth: «Mach's richtig oder gar nicht»

Cyrill Felder, 15. September 2022, 07:59 Uhr
Sieben Spitzen-Konkurrenten hat Jonas Freiermuth mit Abstand besiegt und damit die SwissSkills-Goldmedaille nach Eiken geholt. Das Geheimrezept sei die Liebe zur Arbeit: «Mit einer grossen Portion Berufsstolz macht man alles etwas genauer.»

Quelle: CH Media Video Unit / Melissa Schumacher

Anzeige

Er liebt seine Arbeit an der Schule Gipf-Oberfrick: Jonas Freiermuth hat 2019 seine Lehre als Fachmann Betriebsunterhalt verkürzt abgeschlossen und freut sich seither jeden Tag, wenn er morgens aufsteht und zur Arbeit geht. «Wenn man eine Leidenschaft hat, beginnt man seine Büetz richtig zu machen und zu perfektionieren. Man hat nie ausgelernt», ist der Fachmann überzeugt. Mit diesem Enthusiasmus hat Jonas Freiermuth die Schweizer Berufsmeisterschaft im Bereich des Fachmann Betriebsunterhalt/Haushalt gewonnen.

«Ich hatte Muskelkater am nächsten Tag»

Sieben Stunden war Jonas am vergangenen Freitag beim Wettkampf am Werk. Sein Geschick beim reparieren, streichen, pflanzen, reinigen, fugen und montieren hat der Hauswart in Bern vor verschiedenen Experten präsentiert. «Ich hatte Muskelkater am nächsten Tag», erzählt er von den Strapazen. Für die Teilnahme wurde er vom Berufsverband auserwählt. Diese haben die Lehrabgänger der letzten drei Jahre unter die Lupe genommen. Da er in Kursen positiv aufgefallen war und mit einer Topleistung die Lehre abgeschlossen hatte, wählten sie ihn für eine Teilnahme am Wettbewerb.

Freu(n)de im Berufsalltag

Diesen Oktober beendet Jonas die weiterführende Hauswartsschule. Er möchte noch lange an der Schule Gipf-Oberfrick arbeiten. Besonders schätzt er das Team, mit welchem er tagtäglich arbeitet. Er mag die Herausforderung, die Abwechslung und den kurzen Arbeitsweg von seinem Wohnort. «Es stimmt von vorne bis hinten – ich habe einen super Chef und cooles Werkzeug.» Jonas möchte klarstellen, dass es den «Abwart» als solches nicht mehr gibt: «Abwart ist abwertend. So nannte man sie früher, als sie noch keine Ausbildungen hatten. Heute sind wir stolze Berufsleute mit dem Titel Hauswart oder Fachmann Betriebsunterhalt.»

Weitere Tipps, wie du Strom sparen kannst, hat nicht nur Jonas Freiermuth:

Quelle: CH Media Video Unit / Lukas Schmidt

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 15. September 2022 06:10
aktualisiert: 15. September 2022 07:59