Anzeige
Baby-Boom

Geburtenrekord im Aargau: Liegt es an Corona?

19. Dezember 2021, 18:35 Uhr
In den Aargauer Spitälern sind 2021 so viele Babys zur Welt gekommen wie noch nie. Dabei dürfte die Corona-Pandemie eine grosse Rolle gespielt haben.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: ArgoviaToday / Tele M1/ Manuel Wälti

Die Pandemie hat bei vielen den Kinderwunsch verstärkt: Die Aargauer Spitäler verzeichnen derzeit aussergewöhnlich viele Geburten.

Zahl der Geburten in den Aargauer Spitälern wächst auf Rekordniveau

Das Kantonsspital Aarau verzeichnet mit circa 2400 Geburten ein Rekordjahr. Das Kantonsspital Baden rechnet mit 1800 Babys bis Ende Jahr. Im Spital Muri sollen es knapp 700 Babys werden. Dass die Zahlen so deutlich gestiegen sind, könnte an Corona liegen, wie Leonhard Schäffer weiss, Chefarzt der Geburtsklinik am Kantonsspital Baden.

«Wenn die Pandemie beginnt, fällt die Geburtenrate leicht ab und dann im Verlauf, nach 1,5 bis 2 Jahren, kommt es zu einem Bomm. Das war bei der Spanischen Grippe so, aber auch bei Pandemien in diesem Jahrtausend.»

Wie die Hebammen mit dem Baby-Boom umgehen und warum die Pandemie auch Vorteile bringt für werdende Mütter, erfährst du im Video. 

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 19. Dezember 2021 18:35
aktualisiert: 19. Dezember 2021 18:35