Doppelt abgeräumt

Gewinner des Aargauer Staatsweins: «Das ist Wahnsinn»

11. Juni 2022, 19:36 Uhr
In fünf Kategorien kürte eine Jury am Freitagabend die besten Weine aus dem Aargau. Einer, der gleich doppelt abräumen konnte, war Gerhard Wunderlin. Er freute sich aber auch über die prominenten Gäste.

Quelle: TeleM1

Insgesamt 72 Weine aus dem Aargau waren eingereicht worden. Aus den 16 Finalisten wurden dann in vier Kategorien der Staatswein 2022 und zu Ehren von Jurymitglied und Nationalratspräsidentin Irène Kälin noch ein «Kälinovino» erkoren. Letzterer begeistert die Weinliebhaberin: «Er ist unglaublich charakterstark, spritzig, grün, frisch, vielleicht auch ein bisschen fremd für viele. Es ist, glaube ich, wirklich ein Wein, der zu mir passt.»

Auch der Winzer dahinter aus Zeiningen freut sich: «Mit der biologischen Ausrichtung und dann die einmalige Auszeichnung mit der Nationalratspräsidentin aus dem Kanton Aargau, das ist Wahnsinn», sagt er zu TeleM1. Auch Regierungsrat Markus Dieth findet bei der Verköstigung viel Lob. «Mit Herzblut ist dieser Wein gemacht», so sein Urteil.

(vro)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 11. Juni 2022 20:13
aktualisiert: 11. Juni 2022 20:13
Anzeige