Aargau/Solothurn

«Ich dachte: Zum Glück war ich gerade nicht dort»

Mit Auto in Haus gekracht

«Ich dachte: Zum Glück war ich gerade nicht dort»

· Online seit 14.07.2022, 22:27 Uhr
Eine Rentnerin ist am Mittwochmorgen mit ihrem Auto in Himmelried in ein Haus gekracht. Darin befand sich die Messerschmiede von Daniel Schärmeli. Wir haben ihn einen Tag nach dem Unfall besucht.

Quelle: TeleM1

Anzeige

Der Aufprall muss heftig gewesen sein. Bei einem Selbstunfall am Mittwochmorgen ist eine Frau mit ihrem Auto in Himmelried SO in eine Hauswand geprallt. Sie wurde verletzt ins Spital gebracht, am Haus entstand ein beträchtlicher Schaden.

Wie gross dieser ist, zeigt uns Daniel Schärmeli, Messerschmied aus Himmelried, einen Tag danach. In der Wand klafft ein Loch, daneben sind überall Risse zu sehen. Aktuell kann Schärmeli seine Schmiede nicht benutzen. Ein Statiker wird am Freitag klären, ob das Haus gestützt werden muss. "Auch das Baugeschäft kommt, dann müssen wir wahrscheinlich spreissen, damit wir überhaupt reinkommen, da die Türe klemmt.

Dass er während des Unfalls nicht vor Ort war, sei ein Glück, so Schärmeli gegenüber TeleM1. «Ich hoffe auch, dass es der Frau gut geht.»

veröffentlicht: 14. Juli 2022 22:27
aktualisiert: 14. Juli 2022 22:27
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch