Aargau/Solothurn

Im Gebirge, im Flugzeug oder unter Wasser – die aussergewöhnlichsten Hotels der Welt

Übernachtungen

Schlafen in einem Berg oder auf einem Kran: Das sind die kuriosesten Hotels der Welt

18.05.2024, 18:56 Uhr
· Online seit 18.05.2024, 15:21 Uhr
Du bist auf der Suche nach Abwechslung und möchtest nicht immer das Standard-Hotelzimmer für deine Ferien buchen? Wir haben dir ein paar verrückte Hotels auf der ganzen Welt herausgesucht.
Anzeige

Mal ehrlich, ob Drei-, Vier- oder Fünf-Sterne-Hotel, während dem Schlafen spielen die Sterne nur eine kleine Rolle. Mittlerweile sind viele Übernachtungsmöglichkeiten ähnlich ausgestattet, das Nötigste ist in der Regel vorhanden. Dir ist das zu langweilig? Vielleicht sind diese kuriosen Hotels etwas für dich.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Übernachten in einem Schuh

Was verrückt klingt, ist wahr. Und nein, es ist nicht der Schuh des Manitus. Im US-Bundesstaat Pennsylvania kann man in der Tat in einem Schuh schlafen. Die Konstruktion stammt aus dem Jahr 1949 und diente ursprünglich als Werbeträger für eine Schuhkette. Ob für die Flitterwochen oder für ein Museum – der Schuh ist für viele Dinge offen. Mit einer Höhe von rund 8 Metern und einer Breite von 5 Metern hat er Platz für bis zu sechs Personen. Im Zehenbereich befindet sich das Wohnzimmer. Gleich dahinter liegt das grösste Schlafzimmer mit angrenzendem Bad. In der ersten Etage befindet sich die Küche und in der zweiten Etage befinden sich die restlichen Schlafzimmer. Zudem ist der Aussenbereich mit einem Whirlpool und einer Feuerstelle ausgestattet. Umgerechnet in Schweizer Franken beträgt der Preis für eine Übernachtung im Schuhhaus rund 415 Franken.

Unter Wasser schlafen

Singapur, China oder in der Karibik – heutzutage gibt es immer mehr Unterwasserhotels. Eine der bekanntesten Suiten ist «The Muraka», die sich auf den Malediven befindet. Diese Suite liegt an einer frei stehenden Villa und gehört zum Conrad Malediven Rangali Island Resort. Zudem kannst du das Unterwasserzimmer nur mit dem Boot erreichen. «The Muraka» steht bis zu fünf Meter unter Wasser im Indischen Ozean. Eine der Suiten hat die Form eines Tunnels, das heisst, selbst wenn du dich im Badezimmer befindest, kannst du den Blick auf die Fische geniessen – oder die Fische bestaunen dich. Für dich ist es allerdings etwas kostspieliger als für die Fische: Der Preis für eine Nacht bei den Meerestieren beträgt rund 9500 Franken.

Hotel im Innern eines Berges

Aber nicht nur bei den Fischen, sondern auch umgeben von Gestein kann man die Nacht verbringen. Im US-Bundesstaat Arizona schläfst du in der 22. Etage – unter der Erde. Die Grand Canyon Caverns Suite gilt als das tiefste, dunkelste und stillste Hotelzimmer der Welt. Die Höhle, in der sich das Zimmer befindet, existiert seit über 65 Millionen Jahren. Die Suite ist mit zwei Queensize-Betten, einem Badezimmer im Stil eines Wohnmobils, einer kleinen Küche und einem Wohnzimmer mit einem Fernseher ausgestattet. Für zwei Personen kostet die Suite pro Nacht rund 900 Franken.

Ein Bett auf einem Kran

Diese Unterkunft bietet dir mehr als 250 Tonnen Stahl um dich herum und verfügt über drei Zimmer. Je nach Windrichtung kann sich der Kran auch drehen, deshalb ist es von Vorteil, wenn du schwindelfrei bist. Das Bett befindet sich ganz vorne in der Krankabine. So hast du einen perfekten Blick auf die Metropole Amsterdams. Der noch bessere Rundumblick wird dir aber von ganz oben geboten. Dort findest du die Terrasse und auch einen Whirlpool. Für eine Übernachtung musst du mit einem Preis von ungefähr 500 Franken pro Person rechnen.

Eine Kapsel an der Felswand

Auch in Peru darfst du keine Höhenangst haben, dieses Zimmer ist vor allem für Kletterfans und mutige Personen gedacht. In dieser Unterkunft nächtigst du auf 400 Metern Höhe in einer an einer Felswand aufgehängten Glaskapsel. Insgesamt stehen drei Suiten mit einem Bett und einem Badezimmer am Felsen zur Verfügung. Die Suiten erreichst du ganz einfach – via Klettertour. Für dieses Erlebnis musst du mit Kosten von 800 Franken pro Person rechnen.

Übernachten im Eis

Wer den Winter liebt, ist im schwedischen Lappland genau richtig. An 365 Tagen im Jahr ist das Icehotel365 in Jukkasjärvi geöffnet. In den Zimmern herrschen Temperaturen von minus fünf Grad, aber es gibt natürlich auch wärmere Zimmer und eine Sauna. Das Icehotel wurde im Jahr 1989 eröffnet und wird jedes Jahr neu gebaut. Für die Übernachtung in der Kälte wirst du mit rund 1000 Franken zur Kasse gebeten.

Überflieger-Hotel

Was wird mit Flugzeugen gemacht, die nicht mehr flugtauglich sind? Genau, sie werden zu Hotels umgebaut. Ein solches Hotel ist auch in Costa Rica anzutreffen. In der Mitte einer Veranda steht eine rot-orange Boeing 727 und heisst die Flugzeugfans willkommen. Zum Eingang des Zimmers gelangst du über eine Steintreppe. Zudem gibt es im Rumpf des Flugzeugs zwei Schlafzimmer, die mit eigenem Bad ausgestattet sind. Auch eine Küche findest du im Flieger, die ist im Wohnzimmer untergebracht. Die ganze Boeing erstrahlt zudem in einem Kleid aus Teakholz. Für eine Übernachtung in der Boeing 727 muss man mit rund 800 Franken rechnen. Übrigens gibt es auch auf Bali eine Flugzeug-Luxusvilla, die man mieten kann. Eine Nacht kostet hier aber deutlich mehr, nämlich rund 7000 Franken.

Ob im Baumhaus, im Gefängnishotel oder in der Gondelbahn – auch in der Schweiz gibt es viele kuriose Übernachtungsmöglichkeiten. In welchen verrückten Hotels hast du schon einmal die Nacht verbracht? Verrate es uns in den Kommentaren.

veröffentlicht: 18. Mai 2024 15:21
aktualisiert: 18. Mai 2024 18:56
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch