Aargau/Solothurn

In Berikon holen Förster gefällte Bäume mit einer Seilbahn aus dem Wald

Pilotversuch

In Berikon holen Förster gefällte Bäume mit einer Seilbahn aus dem Wald

25.02.2023, 21:59 Uhr
· Online seit 25.02.2023, 21:52 Uhr
Gefällte Baumstämme werden in Berikon mit einer Seilbahn aus dem Wald geschafft. Diese könnte den Holzschlag in den Aargauer Wäldern revolutionieren – allerdings ist das Transportmittel ziemlich teuer. Wir waren beim Pilotversuch auf dem Mutschellen dabei.
Anzeige

So einfach hatten es Förster wohl noch nie: Im Minutentakt schleppt eine Seilbahn Baumstämme aus einem Wald in Berikon. «Vor allem können wir alles funkgesteuert machen. Wir können zu zweit arbeiten und haben eigentlich eine gute Leistung und müssen nicht mehr alles von Hand rüsten», erzählt der Förster Martin Schuler gegenüber Tele M1.

Dieser Luxus ist für den Forstbetrieb Mutschellen eine gute Investition. In der Vergangenheit wurden oft Raupenfahrzeuge eingesetzt. Diese haben allerdings auf dem nassen Boden Schaden angerichtet. Die kleine Seilbahn verursacht hingegen viel weniger Schäden und kann sogar bis zu vier Tonnen mit sich schleppen. Somit kann der Forstbetrieb aus Berikon mehr Umsatz erzielen als normalerweise.

Warum dieser Umsatz aber auch zwingend erzielt werden sollte und ob die Seilbahn wirklich die Zukunft des Aargauer Holztransports wird, erfährst du im Video oben.

(red.)

veröffentlicht: 25. Februar 2023 21:52
aktualisiert: 25. Februar 2023 21:59
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch