Dank Corona-Lockerungen

In diesen Aargauer Gemeinden findet die Fasnacht statt

25. Februar 2022, 12:05 Uhr
Die Corona-Pandemie hat auch im Kanton Aargau dazu geführt, dass viele der Gemeinden die Fasnacht abgesagt haben. Dazu gehören beispielsweise grosse Gemeinden wie Brugg und Rheinfelden. In unserer Übersicht siehst du, wo trotzdem Fasnachtsstimmung herrscht.
Schmudo in Spreitenbach: So bunt wurde in vergangenen Jahren gefeiert.
© Claudio Thoma / Aargauerzeitung

Holderbank:

Leuchtende Kinderaugen wird es dieser Tage in Holderbank geben. Am 5. März trifft man sich nachmittags um 14 Uhr beim Denner Parkplatz und startet von dort den Umzug der Kinderfasnacht.

Untersiggenthal:

Die «Räbefoniker» Untersiggenthal sind heuer am 26. und 27. Februar on Tour. An verschiedenen Standorten in Untersiggenthal, zum Beispiel beim Altersheim, oder auch in Würenlingen, beispielsweise beim Restaurant Sternen, kann man ihren Klängen lauschen.

Baden:

Gute Nachrichten für die Schnitzelbank-Fans. Das Organisationskomitee der Badener Fasnacht schreibt auf der Webseite, dass es dem Anlass voller Hoffnung und Vorfreude entgegenblickt. Verschiedene Anlässe finden wie gewohnt statt, trotzdem wird es vereinzelt Anpassungen im Programm geben. Geplant ist die Badener Fasnacht vom Schmutzigen Donnerstag, 24. Februar, bis zum 2. März. Hier erfährst du mehr.

Brittnau:

Zwar wurde die Kinderfasnacht am 5. März und auch der Umzug in Brittnau abgesagt, die Häfe-Zunft Brönznau hält aber am Maskenball am Samstag, 5. März, und an der Dorffasnacht vom Sonntag, 6. März, fest. Das Motto: «Zurück in die Zukunft». Es wird ein Festzelt auf dem Schulhausplatz geben, die Halle bleibt jedoch geschlossen.

Mit dem Motto «Zurück in die Zukunft» setzt Brittnau einen Teil einer Fasnacht um.

© Homepage Häfe-Zunft Brönznau

Lenzburg:

Am 25. und 26. Februar zelebriert man in Lenzburg die fünfte Jahreszeit. Am Freitag, 25. Februar, gibt es um 19.30 Uhr das Guggentreffen auf dem Metzgplatz in Lenzburg. Der Kinderumzug findet am Samstag ab 14 Uhr statt, eine Stunde vorher beginnt das Kinderschminken.

Oberrohrdorf:

Am 23. Februar zelebriert Oberrohrdorf den «Gruusige Mettwoch» mit Outdoor-Beiz, Feuer, Zelt und Guggen. Das Spektakel ab 19.30 Uhr findet unter dem Motto «Was für en Zirkus» doch noch statt.

Am 23. Februar ziehen die Guggen in Oberrohrdorf umher.

© Polterzunft Staretschwil

Strengelbach:

In Strengelbach feiert man «mou chli andersch»: Am 5. März von 14.14 bis 22.22 Uhr gibt es Guggen-Auftritte und anschliessend einen Outdoor-Anlass auf dem Mätteli in Strengelbach. Besuch bekommen die Sträggelebrätscher aus Solothurn mit den Ämmekracher Derendingen und auch die Nachbarn aus Brittnau schauen vorbei und sorgen für ordentlich Stimmung.

Turgi:

Seit dem Jahr 2020 findet in Turgi wieder ein Kinderumzug statt. Bisher wurde er aber nur einmal durchgeführt. Im Jahr 2021 und 2022 ist er abgesagt worden. Anders sieht es dieses Jahr mit dem Kinderball vom 5. Februar aus: Dieser findet weiterhin in der Mehrzweckhalle Gut statt. Und auch der Fasnachtsball findet statt. Hier erfährst du mehr.

Würenlingen:

Würenlingen ist für den grössten Fasnachtsumzug im Kanton Aargau bekannt. Dieser wurde jedoch von der Fasnachtsgesellschaft aufgrund der Corona-Pandemie bereits Mitte Oktober abgesagt und kann in so einer kurzen Zeit nicht mehr organisiert werden. Wie das OK mittlerweile mitgeteilt hat, müssen die Fasnächtler aber nicht ganz auf ihr Fest verzichten. Denn am 27. Februar findet in Würenlingen eine Strassenfasnacht zwischen dem Sternen und dem Frohsinn auf 200 Metern statt. Dort gibt es neben Guggensound auch Getränke und Essenstände. Zudem wurde bereits bekannt gegeben, dass am Samstag, 18. Juni 2022, in der Mehrzweckhalle eine «Fasnacht im Sommer» stattfindet. Hier erfährst du mehr.

Zurzach:

Aufgrund der Corona-Pandemie hat das Fasnachtskomitee die Fasnacht abgesagt und hält auch daran fest. Mittlerweile haben sich jedoch die Cliquen in Zurzach zusammengeschlossen und nach der Aufhebung der meisten Massnahmen eine «kleinere Fasnacht» unter dem Motto «Mach's der sälber» auf die Beine gestellt. So startet am 24. Februar um 19 Uhr die Fasnachtseröffnung mit den Guggen Sänklochfäger. Mehr zum Programm findest du hier:

Das Fasnachtsprogramm aus Zurzach.
© Zurzach

Klingnau:

Das «StädtlifägAIR» findet am 24. Februar in Klingnau statt – und zwar ganz ohne Einschränkungen. Mit dabei in der Klingnauer Altstadt sind rund 13 Guggenmusiken. Auch die Tradition der «Räbehegel» findet am Donnerstag statt. Der Umzug wurde jedoch bereits vor längerem abgesagt. Hier erfährst du mehr.

Windisch:

Der Umzug wurde in Windisch zwar abgesagt, die Fasnachtsgruppe Gruftis und die Guggenmusik Trombongos haben gemeinsam dennoch ein Programm auf die Beine gestellt. Am Donnerstag, 3. März findet in der Dorfturnhalle die Fasnachtseröffnung statt und weiter geht es bereits am 5. März im Festzelt hinter der Turnhalle. Hier erfährst du mehr.

Laufenburg:

Schon von Anfang an wollten die Laufenburger an ihrer Städtlefasnacht am grossen Sonntagsumzug vom 27. Februar wie auch am Nachtumzug «Häxefüür» am Samstag, 26. Februar festhalten. Dieser findet jedoch trotz der Lockerungen des Bundes nur auf der Schweizer Seite statt, da in Deutschland andere Regeln gelten. Hier erfährst du mehr.

Kaiseraugst:

«Gute Nachricht von der Pandemiefront: Wir können ohne Einschränkungen feiern!» Das steht auf der Webseite der Chaiseraugster-Fasnacht. Trotzdem findet das Fest am 26. Februar in einem etwas kleineren Rahmen auf dem Schulhausplatz und im Höfli statt. Zu erleben gibt es natürlich neben der Guggenmusik diverse Essens- und Getränkestände, Barbetriebe und weitere Attraktionen. Ebenso geplant sind die Kinderfasnacht im Höfli am 1. März und das «Fasnachtsfüür» am 2. März. Hier erfährst du mehr.

Möhlin:

Die Organisatoren der Fasnacht erhielten damals eine Sonderbewilligung für den Umzug am Sonntag, 27. Februar. Dieser hätte mit einer 3G-Zertifikatspflicht durchgeführt werden können, mittlerweile kann er auch ohne stattfinden. Die Galgenvögel und die Fasnachtzunft Ryburg sind für die Organisation verantwortlich sowie für den Betrieb am Fasnachtssonntag. Auch der Kinderfasnachtsumzug findet am 24. Februar statt. Hier erfährst du mehr.

Rheinfelden:

Und auch in Rheinfelden findet am Schmutzigen Donnerstag ein Umzug statt, dieser wird jedoch nicht grenzüberschreitend sein wie sonst. Verzichtet wird auf den Schnitzelbankabend und die Kinderfasnacht. Am Donnerstag, 24. Februar wird am Obertorplatz Frau Fasnacht aufgehängt, am Samstag treffen sich die Kleinformationen in der Altstadt, wo ein Guggen-Platzkonzert ansteht. Am Sonntag findet ein kleiner Umzug statt, der vom Oberplatz zur Schifflände führt. Hier erfährst du mehr.

Erlinsbach:

Das Fasnachtskomitee Speuz gab im Dezember die Absage der Fasnacht bekannt. Jetzt ist jedoch klar: «Im Herzen von Speuz, aus dem Herzen von Speuz, stellen wir eine spontane Fasnacht auf die Beine.» Diese findet am Samstag, 26. Februar, auf dem Dorfplatz die «Brätschete» statt.

Der Flyer für die Fasnachtsparty in Erlinsbach.
© Erlinsbach

Hägglingen:

Für den 24. Februar hat Hägglingen eine Kinderfasnacht in Form einer Strassenfasnacht und  auch das Guggen-Festival geplant. Vorgesehen sind Auftritte von sieben Guggen. Am 26. Februar findet ein gemeinsamer Ball statt und am Fasnachtssonntag rundet die Gadegaudi das Fasnachtsprogramm ab. Hier erfährst du mehr.

Muri:

Auch die Fasnacht in Muri findet dieses Jahr wieder statt. Am 24. Februar wird sie mit dem Morgenstreich um 6 Uhr eröffnet unter dem Motto «Ab i'd Bärge». Und auch am 27. Februar findet eine Strassenfasnacht beim Klosterhof und Café Sternen statt. Hier erfährst du mehr.

Sarmenstorf:

Viele der grossen Veranstaltungen wurden in der Gemeinde abgesagt, die Fasnacht findet jedoch trotzdem statt. «Leider wurde schon vieles abgesagt und nun ist eine grosse Planung zu kurzfristig», wie es auf der Webseite heisst.  Am 27. Februar wird das traditionelle «Scheesewagerönne» der Fasnachtsgesellschaft Variété stattfinden und auch die alljährliche Mehlsuppe wird am 1. März verteilt. Hier erfährst du mehr.

Unterlunkhofen:

Die Fasnachtsgesellschaft von Unterlunkhofen schreibt nach langer Unsicherheit aufgrund der Corona-Pandemie nun endgültig auf ihrer Internetseite: «Der Schnüürball findet am 5. März statt.» Vor Ort in der Mehrzweckhalle sind diverse Guggen. Hier erfährst du mehr.

Der Flyer für die Party in Unterlunkhofen.

Widen:

Der Umzug sowie der Kindermaskenball wurde in Widen zwar abgesagt, am Gugge-Festival vom 11. März mit diversen Guggenmusiken sowie am Maskenball vom 12. März hält die Gemeinde jedoch weiterhin fest. Beide Anlässe stehen unter dem Motto «Hakuna Matata». Hier erfährst du mehr.

Wohlen:

Das OK Wohler Fasnacht gab die Absage des Umzugs und aller Fasnachtsbälle bereits vor einiger Zeit auf seiner Webseite bekannt. Wie das OK-Team gegenüber ArgoviaToday bestätigt, findet jedoch die Beizennacht statt. Am 24. Februar und am 1. März sind Schnitzelbänke sowie Guggenmusiken im Dorf anzutreffen. Hier erfährst du mehr.

Kennst du noch weitere Fasnachts-Feste, die stattfinden? Dann schreib es uns in die Kommentare.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 23. Februar 2022 08:20
aktualisiert: 25. Februar 2022 12:05
Anzeige