Wegen Instagram-Story

Junge SVP Aargau reicht Strafanzeige gegen Junge-Grüne-Politikerin ein

21. September 2022, 20:03 Uhr
Die junge Brugger Einwohnerrätin Vera Becker postete auf Instagram eine Story, welche die SVP unter anderem als faschistisch und homophob betitelt. Das kam bei der Jungen SVP gar nicht gut an. Sie fordert den Rücktritt der Einwohnerrätin und reichte nun Strafanzeige gegen sie ein.
Dieser Sticker von Vera Becker ist der Stein des Anstosses. Nun hat die junge SVP Strafanzeige eingereicht.
© Instagram

«Der Sticker, den ich gepostet habe, hat der allgemeinen Frustration, die ich gegen die diskriminierende Politik der SVP verspüre, sehr gut Ausdruck verliehen», so Vera Becker Mitte September zum Beweggrund ihrer Story. Ramon Hug, Präsident der Jungen SVP Aargau, zeigte sich damals über die Story empört. «In ihrem Post denunziert Vera Becker die SVP massiv. Sie stellt die Partei gleich mit schlimmen Ereignissen wie Faschismus und Rassismus. Mit dem Post zeigt sie, dass sie null Geschichts- und Demokratieverständnis hat. Sie verunmöglicht eine zivilisierte Diskussion.»

Seine Partei fordert in einer Medienmitteilung den Rücktritt Beckers. «Wir können solche Aussagen nicht tolerieren, sonst werden sie zur Normalität», meint Hug zu ArgoviaToday.

Nun hat die Junge SVP Aargau zusätzlich Strafanzeige gegen die Einwohnerrätin eingereicht. «Auch in der Politik muss man sich nicht alles gefallen lassen.», teilt Ramon Hug, Präsident der Jungen SVP Aargau mit. «Frau Becker hat definitiv eine Grenze überschritten, was nicht tolerierbar ist. Solche Aussagen dürfen auf keinen Fall salonfähig werden, darum haben wir heute eine Strafanzeige gegen sie eingereicht.»

Vera Becker sagt auf Anfrage von Radio Argovia, dass sie zur Zeit keine Stellung dazu nehmen könne.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 21. September 2022 19:00
aktualisiert: 21. September 2022 20:03
Anzeige