Massnahmenverschärfung

Kanton Solothurn weitet Maskenpflicht aus

30. November 2021, 12:31 Uhr
Aufgrund der steigenden Fallzahlen gilt im Kanton Solothurn ab Mittwoch in unterschiedlichen Innenräumen wieder: Maske auf. Unter anderem in Restaurants, Bars, Clubs und an Grossveranstaltungen muss die Maske getragen werden.
Die Maskenpflicht wird unter anderem auf Clubs ausgeweitet.
© KEYSTONE/DPA-Zentralbild/BRITTA PEDERSEN

Die verschlechterte epidemiologische Lage bereitet dem Kanton Solothurn Sorgen. Deshalb hat die Regierung beschlossen, ab dem 1. Dezember die Maskenpflicht auszuweiten. So soll eine Überlastung der Spitäler in den Wintermonaten verhindert werden.

Wo gilt neu eine Maskenpflicht?

Vor allem in Innenräumen, wo Aerosolole länger in der Luft bleiben, ist das Ansteckungsrisiko gross. Darum gilt ab Mittwoch eine Maskenpflicht in Restaurants, Bars, Clubs und Diskotheken sowie in anderen Kultur-, Sport und Freizeiteinrichtungen wie Fitnesscenter und Theater. Das Maskenobligatorium gilt auch für Personen, die ein Covid-Zertifikat vorweisen können. Zudem muss an Grossveranstaltungen mit mehr als 1'000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Maske im Aussenbereich getragen werden. Essen und Trinken darf man nur noch sitzend.

Booster-Impfung für Junge

Neben der Ausweitung der Maskenpflicht startet der Kanton auch eine Booster-Impfoffensive. Es dürfen sich ab dem 1. Dezember alle Personen über 16 Jahre für die Auffrisch-Impfung anmelden.

Um der Nachfrage gerecht zu werden, bleiben die Impfzentren im Kanton länger geöffnet. So können pro Tag rund 2'500 Impfungen verabreicht werden.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 30. November 2021 12:31
aktualisiert: 30. November 2021 12:31
Anzeige