Sins

Katze wird von Pfeil aufgespiesst und muss eingeschläfert werden

14. April 2022, 19:53 Uhr
Eine Katze wurde in Sins vermutlich absichtlich von einem Pfeil getroffen. Der Schuss verletzte sie so schwer, dass sie von einer Tierärztin erlöst werden musste. Wer den Pfeil abgefeuert hat, ist noch unklar. Die Polizei sucht Zeugen.
Anzeige

Die Bewohner eines Landwirtschaftsbetriebs auf der Kantonsgrenze zwischen Sins und Ballwil fanden die schwer verletzte Katze am Donnerstagmorgen. In ihrem Körper steckte ein Pfeil, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilte. Offenbar hatte sich das schwer verletzte Tier zum Bauernhof geschleppt. Der beigezogenen Tierärztin blieb nichts anderes übrig, als die Katze von ihren Leiden zu erlösen. Gleichzeitig wurde die Polizei verständigt.

Alles deutet darauf hin, dass jemand mit einem Pfeilbogen oder einer Armbrust gezielt auf die Katze geschossen hatte. Wer dies war, ist jedoch unbekannt. Unklar ist auch, wem die schwarz-weisse Katze gehört.

Die Kantonspolizei in Muri sucht Augenzeugen, die Angaben zum Schützen machen können. Zudem wird die Besitzerin oder der Besitzer der Katze gesucht.

Quelle: TeleM1

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 14. April 2022 14:12
aktualisiert: 14. April 2022 19:53