Anzeige
Solothurn

Kinderschänder William W. zum wiederholten Mal vor Gericht

10. November 2021, 21:07 Uhr
Erneut steht der Kinderschänder William W. in Solothurn vor Gericht. Letztlich wollte die Staatsanwaltschaft die vorgesehene Gefängnisstrafe von 2.5 Jahren nicht akzeptieren und zog den Fall weiter vor das Obergericht.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Beschuldigt wird William W. des mehrfachen Missbrauchs. Bereits 2010 soll es dazu gekommen sein, 2018 soll er sich dann erneut an Kindern vergangen haben. Deshalb fordert der Oberstaatsanwalt nun sechseinhalb Jahre Gefängnis.

Oberstaatsanwalt Hansjürg Brodbeck erklärt gegenüber Tele M1: «Wir beantragen die Verwahrung einerseits wegen den neuen Fällen, die er im Jahre 2018 begangen hat, aber auch noch im Anschluss an das Urteil des Obergerichts aus dem Jahre 2010, wo es um die Vergewaltigung eines achtjährigen Mädchens ging.»

William W. war und ist mit seinem Verteidiger Thomas Fingerhut sehr unzufrieden. Dieser sagte bei der Verhandlung am Solothurner Obergericht am Mittwoch: «Das Wichtigste ist für mich, dass keine Verwahrung angeordnet wird – alles andere ist nicht so wichtig.» Eine Verwahrung zu verhindern, könnte allerdings schwierig werden.

Was eines der Opfer von William W. zum Gerichtsprozess sagt, erfährst du im Bericht von Tele M1 (Video oben). Das Urteil im Fall von William W. wird am Montag erwartet.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday / Tele M1
veröffentlicht: 10. November 2021 21:07
aktualisiert: 10. November 2021 21:07