Hitzetage und Tropennächte

Kommende Woche wirds im Argovialand wieder richtig heiss

10. Juli 2022, 13:35 Uhr
Da schwitzt man schon beim Gedanken daran: die nächsten Tage ist mit einer ganzen Reihe sonniger Hochsommertage zu rechnen. Grund dafür ist eine Heissluftblase, die ihren Ursprung in Nordafrika hat.

Quelle: TeleM1

Ab Montag hat die Sonne das Sagen, schreibt «MeteoNews». Oder in Zahlen ausgedrückt: die 30-Grad-Marke wird wohl geknackt. Eine weitere Hitzewelle rollt auf das Mittelland zu. Dabei können in schweizweit sogar extreme Temperaturwerte über 35 Grad erreicht werden, schreibt das Wetterportal weiter.

Höhentief vor der Iberischen Halbinsel am Montag 11. Juli 2022.
© Screenshot Meteonews

Grund dafür: Auf dem Atlantik vor der Iberischen Halbinsel liegt ein sogenanntes Höhentief. Mit seiner Drehung gegen den Uhrzeigersinn schaufelt es sehr heisse Luft aus Nordafrika nach Portugal und Spanien, wo es die letzten Tage bereit sehr heiss war. Später erreicht diese grosse Heissluftblase schliesslich Mitteleuropa, und somit auch die Schweiz. So sind beispielsweise in Basel Temperaturen von gar bis zu 40 Grad möglich.

Was machst du, wenn es so heiss ist? Hast du einen Tipp, wie man bei den Temperaturen einen kühlen Kopf bewahrt und willst den mit uns teilen? 

«Belastende Tage für ältere und kranke Menschen»

Hierzulande wird die 30-Grad-Marke spätestens am Dienstag geknackt; in den darauffolgenden Tagen bis und mit dem Wochenende sollte sich dies jeweils wiederholen. Je nach Höhe und Lage kann es allerdings kleinere Unterschiede zwischen vier bis fünf Grad geben. Noch sei dieses beunruhigende Szenario nicht in Stein gemeisselt, beschwichtigt «MeteoNews». Dennoch sollte man sich schon mal auf eine trockene und zunehmend heisse Wetterperiode einstellen. «Vor allem für ältere und kranke Menschen steht eine belastende Zeit vor der Tür», schreibt das Portal.

Wie sieht es im Mittelland aus? 

Die Prognosen für das Mittelland stehen ebenfalls auf Hitze. Nach der kurzen Hitzepause in den vergangenen Wochen verbunden mit Gewittern und Hagelschauern, steht nun die nächste Hitzewelle an. Von Montag ab scheint die Sonne kräftig über das Argovialand. Ab und an zeigen sich am Himmel ein paar Schleier- und Quellwolken. Diese ziehen aber wieder schnell vorüber. Am Montag sind mit Temperaturen im die 25 Grad zu rechnen, am Montag klettern die Gradzahlen langsam aber sicher auf 30 Grad. Dazu weht ein schwacher Wind.

Ob auch diesmal das Mittelland bei den heissesten Orten schweizweit wieder an der Spitze steht, ist allerdings noch offen.

(mhe/sib)

Quelle: Today-Zentralredaktion/ArgoviaToday
veröffentlicht: 10. Juli 2022 12:34
aktualisiert: 10. Juli 2022 13:35
Anzeige