Wohlenschwil

Autofahrerin baut betrunken einen Unfall und will abhauen

31. März 2022, 09:59 Uhr
Am Mittwoch haben sowohl eine Autofahrerin in Wohlenschwil als auch ein Velofahrer in Birrwil einen Selbstunfall verursacht. Bei der anschliessend durchgeführten Alkoholkontrolle stellte sich heraus, dass beide betrunken waren. Die Autofahrerin musste ihren Führerausweis abgeben, der Velofahrer kam verletzt ins Spital.

Der erste Unfall hat sich am Mittwochmittag in Wohlenschwil ereignet. Eine 50-jährige Autofahrerin fuhr in Richtung Mägenwil, als ihr Mobiltelefon in den Fussraum rutschte. Beim anschliessenden Versuch, es wieder aufzuheben, kam die Frau von der Strasse ab und knallte gegen einen Pfosten, wie die Aargauer Kantonspolizei in einer Medienmitteilung schreibt. Beim Anblick der nahenden Patrouille versuchte die Autofahrerin mit ihrem Volvo wegzufahren. Wie sich herausstellte, dürfte die 50-Jährige das Auto alkoholisiert gefahren haben. Die anschliessend durchgeführte Alkoholkontrolle ergab einen Promillewert von rund 1,6. Die Fahrerin musste umgehend ihren Führerausweis abgeben.

Am Mittwochabend ist ein 67-jähriger Rennvelofahrer ohne Einwirkung Dritter in Birrwil auf der nassen Strasse hingefallen. Der Velofahrer ist umgehend verletzt ins Spital gebracht worden. Möglicherweise war auch dieser Fahrer alkoholisiert unterwegs gewesen. Der durchgeführte Atemalkoholtest einen Wert von rund 0,8 Promille.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 31. März 2022 10:02
aktualisiert: 31. März 2022 10:02
Anzeige