Strom sparen

Meisterschwanden verzichtet auf Weihnachtsbeleuchtung

13. September 2022, 20:47 Uhr
Viele beraten noch drüber, Meisterschwanden prescht vor: Eine Weihnachtsbeleuchtung wird es diesen Winter in der Gemeinde nicht geben. Weihnachtlich soll es trotzdem werden.

Quelle: TeleM1

Um Strom zu sparen, werden derzeit neue Wege gesucht. Ein Streitpunkt ist die Weihnachtsbeleuchtung, die in der Regel vom ersten Advent an die Strassen und Plätze erhellt. Zahlreiche Gemeinden denken darüber nach, dieses Jahr auf die Lichter zu verzichten. Meisterschwanden hat sich nun für einen Verzicht entschieden. «Ich glaube, es ist ein kleiner Schritt, um ein Zeichen zu setzen, so dass vielleicht auch die privaten Haushalte weniger oder vielleicht auch gar nichts machen. So stellen sie vielleicht auch auf die schönen Kerzen um, die man auch anzünden kann», sagt Ueli Haller, Gemeindepräsident von Meisterschwanden, zu Tele M1.

Mit der Massnahme soll Strom für gut 15 Einfamilienhäuser gespart werden. Dies hätten Berechnungen ergeben. Zudem werde der Weihnachtsbaum auf dem Dorfplatz trotzdem aufgestellt und geschmückt. Während Mitte-Grossrat Werner Müller die Idee begrüsst, kommt von SVP-Grossrat Christian Glur Kritik: «Gesamthaft betrachtet bringt das sehr wenig. Der Verlust von Kultur, unseren Traditionen, schätze ich persönlich als viel höher ein als den Nutzen, den wir da beim Energiesparen haben.»

Was die Bevölkerung zum Entscheid, auf die Weihnachtsbeleuchtung zu verzichten, sagt, erfährst du im Beitrag.

Und was denkst du? Schreib deine Meinung in die Kommentare!

(vro)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 13. September 2022 20:40
aktualisiert: 13. September 2022 20:47
Anzeige