Schon wieder

Unbekannte sprengen Bankomat in Egliswil und flüchten – Polizei leitet Fahndung ein

11. Oktober 2022, 09:55 Uhr
In Egliswil wurde am Dienstagmorgen ein Bankomat gesprengt. Ein Anwohner sichtete zwei Täter, welche in Richtung Wald rannten. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung mit Helikopter ein.

Quelle: Tele M1 / ArgoviaToday

Anzeige

In Egliswil im Bezirk Lenzburg kam es am Dienstagmorgen kurz nach 02.30 Uhr zu einer Sprengung eines Bankomaten der Raiffeisen Bank. Das bestätigt die Kantonspolizei Aargau gegenüber ArgoviaToday. Die Polizei wurde von einem Anwohner über die Sprengung informiert: «Die Alarmierenden konnte zwei Personen beobachten, wie sie Richtung Wald flüchteten», so Vanessa Rumpold, Mediensprecherin der Kantonspolizei Aargau.

Die Kantonspolizei Aargau leitete sofort eine grössere Fahndung mit Helikopter ein, um nach den beiden Flüchtenden zu suchen. Ob und wie viel Geld erbeutet wurde bei der Bankomaten-Sprengung, ist noch unklar.

Aufgrund der Spurensicherung musste die Seonerstrasse gesperrt werden.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 11. Oktober 2022 06:09
aktualisiert: 11. Oktober 2022 09:55