Kommt Zeit, kommt Rad

Lust auf einen Ausflug auf zwei Rädern?

Janina Schenker, 22. Juli 2021, 11:52 Uhr
Ob gechillter Genussfahrer, unermüdliche Sportkanone oder sinnliche Kulinarikerin: Wir haben die passende Fahrradtour im Argovialand für dich. Achtung, fertig, Velo pumpen und losfahren!

Für Schlossliebhaberinnen und Nostalgiker

Die Tour führt gleich an drei Schlössern vorbei: Während rund viereinhalb Stunden kommst du am Wasserschloss Hallwyl, dem Schloss Lenzburg sowie - mit einer kleinen Extraschlaufe - dem Schloss Heidegg vorbei.

Bei dieser Rundtour startest du beim Bahnhof Hitzkirch. Als Erstes kommst du am Wasserschloss Hallwyl vorbei. Dieses wurde im 12. Jahrhundert errichtet und beherbergt heute ein Museum. Im Schloss Lenzburg lebten seit dem 12. Jahrhundert nicht nur Grafen, Herzöge und Landvögte, sondern auch ein deutscher Dichter, eine englische Adelige und ein amerikanischer Abenteurer. Zum Schluss der Rundtour lädt das Schloss Heidegg mit dem gepflegten Rosengarten zum Verweilen ein. Dieses war der bedeutendste Landsitz des Luzerner Patriziats.

Bei sonnigem Wetter kannst du dich zudem im Strandbad Seerose vergnügen oder im Arbeiterstrandbad Tennwil ins kühle Nass springen.

Wem die Tour zu anstrengend ist, kann in Seengen starten und auf 18 Kilometern das Schloss Hallwyl und das Schloss Heidegg in Gelfingen besuchen.

Für unermüdliche Sportkanonen

Bei dieser Tour ist der Schweiss vorprogrammiert: Während siebeneinhalb Stunden legst du über 90 Kilometer und fast 2'000 Höhenmeter zurück. Die Tour bietet aber auch einen fantastischen Blick auf die verschneiten Spitzen der Alpen, eine schöne Aussicht auf dem Geissberg und den mit 768 Metern höchsten Punkt der Tour auf der Gisliflue.

Für sinnliche Kulinarikerinnen

Als sinnlicher Kulinariker startest du die Tour am besten mit einem Leckerbissen für den Gaumen, bevor du überhaupt in die Pedale trittst. Wie wäre es zum Start in Bad Zurzach mit einem «Buure Brönsch» im Restaurant Höfli oder einer kulinarischen Reise nach Italien im «Martino Ristorante del Sud»? Wenn du deine Sinne lieber in Whirlpool und Sauna anregst, empfehlen wir dir einen Besuch im Bad Zurzach. Später kannst du auf dieser Route auf der Terrasse des Restaurants Schützen in Leibstadt die Aussicht auf den Rhein geniessen. Zum Schluss kannst du bei der Ankunft in Rheinfelden nach rund 55 Kilometern im Sole Uno in die faszinierende Wellness-Welt eintauchen. Hauseigene Pâtisserie im Park-Café der Wellness-Welt könnten deinen sinnlichen Genuss abrunden.

Für Abwechslung liebende Naturfans

Diese Velotour bietet auf total 65 Kilometern besonders viel Abwechslung: Du erklimmst den Rotberg sowie den Zurzacherberg, kommst an sanften Hügeln, einer Aue, einem Vogelparadies und grünen Wäldern vorbei.

Für Familien mit Kindern

Auf 35 Kilometern kannst du mit deinen Kindern durch die abwechslungsreiche Landschaft pedalen. Kleine Feldsträsschen und beschauliche Waldwege prägen diese Tour. Idealerweise teilst du die Familien-Velotour in zwei Etappen auf.

Für gechillte Genussfahrer

Die Route ist weitgehend flach und daher für Genussfahrerinnen bestens geeignet. Die gemütlichen 37 Kilometer führen mehrheitlich über asphaltierte Radwege und Naturstrassen dem Rhein entlang. Du legst insgesamt gerade mal 54 Höhenmeter zurück.

Achtung Hochwasser

Wegen des Hochwassers sind einige Routen nicht mehr befahrbar. Die oben aufgelisteten Wege sollten jedoch nicht überflutet sein. Am besten wirfst du einen Blick auf den oben angegebenen Link der Route, bevor du deine Velotour startest. Aargau Tourismus aktualisiert die Zustände der Wege regelmässig.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 23. Juli 2021 09:52
aktualisiert: 23. Juli 2021 09:52
Anzeige