Aargau

Mehr Lohn für Staatspersonal: Pflegebranche fühlt sich benachteiligt

20. August 2021, 19:42 Uhr
Da es den Aargauer Finanzen gut geht, will der Kanton die Löhne für das Staatspersonal um 0,5 Prozent erhöhen. Das Pflegepersonal geht hingegen leer aus und übt deshalb Kritik.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Gerade während der Pandemie ist vor allem das Pflegepersonal besonders gefordert. Doch immer wieder wird Kritik laut, dass dessen Löhne viel zu tief sind. Dass jetzt auch noch das Staatspersonal eine Lohnerhöhung erhalten soll, stösst deshalb umso mehr auf Unverständnis. GLP-Grossrat Ignatius Ounde sagt zu Tele M1: «Der Kanton muss jetzt etwas unternehmen.»

Man sei in einem engen Autausch mit den Spitälern, sagt hingegen Finanzdirektor Markus Dieth. Er sieht auch sie in der Pflicht. Was er weiter zu den Vorwürfen sagt, siehst du im Video.

(vro)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 20. August 2021 19:39
aktualisiert: 20. August 2021 19:42
Anzeige