Anzeige
Oberentfelden

Mehrfamilienhaus-Brand: Vier Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung

9. Oktober 2021, 20:28 Uhr
Am Freitagmorgen brannte es in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Oberentfelden. Die Feuerwehr war rasch vor Ort und konnte das Feuer löschen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

In Oberentfelden kam es am Freitagmorgen zu einem Wohnungsbrand. Wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt, entdeckte eine Drittperson den Brand und alarmierte die Feuerwehr. Ein Tele M1 Zuschauer berichtete, dass aus dem Fenster einer Wohnung am Erlenweg Flammen schlugen, danach stieg dichter Rauch auf. Die Feuerwehr war rasch vor Ort und konnte den Brand löschen.

Anwohner berichteten gegenüber der Aargauer Zeitung, dass es zu einer starken Rauchentwicklung kam. Sie mussten aufgrund des Gestanks die Fenster ihrer Wohnungen schliessen.

Vier Personen im Spital

Vier Personen wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung durch die Ambulanz noch vor Ort betreut und anschliessend ins Spital gebracht, wie die Kantonspolizei mitteilt. Wie es zu dem Brand kam, ist noch unbekannt.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 8. Oktober 2021 13:01
aktualisiert: 9. Oktober 2021 20:28