Döttingen

Mit Auto gegen Baum geprallt - zwei Personen im Spital

25. August 2021, 10:20 Uhr
Ein Autofahrer ist am Dienstagmittag in Döttingen von der Strasse abgekommen, prallte gegen einen Baum und ist danach mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestossen. Die Staatsanwaltschaft hat wegen Verdacht auf Drogeneinfluss eine Blut- und Urinprobe angeordnet.
Der Fahrer des Opels (rechts) musste wegen Verdachts auf Drogeneinfluss Blut- und Urinproben abgeben
© Kantonspolizei Aargau
Anzeige

Der Unfall sei am Dienstag gegen 13.30 Uhr auf der Surbtalstrasse in Döttingen passiert, schreibt die Kantonspolizei Aargau in einer Mitteilung. Der 47-jährige Lenker sei mit seinem Opel Mokka in Richtung Zentrum gefahren. Dabei sei er auf der geraden Strecke von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Steinblock und einen Baum geprallt. Der Wagen habe sich gedreht und und sei in einen entgegenkommenden Alfa Romeo geschleudert.

Der Opel-Fahrer und die 41-jährige Alfa-Lenkerinnen wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht. An den Fahrzeugen sei beträchtlicher Sachschaden entstanden. Da beim Unfallfahrer der Verdacht auf Drogeneinfluss besteht, ordnete die zuständige Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinprobe an. Die Polizei nahm ihm den Führerausweis ab.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 25. August 2021 10:20
aktualisiert: 25. August 2021 10:20