Aargau/Solothurn

Möbelhaus Comodo in Dürrenäsch schliesst: 11 Personen entlassen

Dürrenäsch

Möbelgeschäft Comodo und Grillcenter machen dicht – 11 Personen verlieren Job

08.03.2024, 19:01 Uhr
· Online seit 08.03.2024, 11:20 Uhr
Weil die Konkurrenz ein höheres Werbebudget zur Verfügung hat und der Wert von Möbeln sich während der Jahre verändert hat, schliesst das Möbelhaus Comodo in Dürrenäsch seine Türen. Elf Personen werden dadurch auf die Strasse gestellt.

Quelle: Tele M1

Anzeige

Das Möbelgeschäft Comodo in Dürrenäsch gibt auf Facebook bekannt, dass es nach 20 Jahren per Ende Mai schliesst – dazu gehört ebenfalls das Grillcenter im Ort.

Konkurrenz hat höheres Werbebudget

Inhaber Jan Hunziker bestätigt auf Anfrage von Radio Argovia die Schliessung: «Wir kämpfen seit Jahren, haben alles ausprobiert, aber irgendwie kamen wir auf keinen grünen Zweig mehr. Deshalb mussten wir uns für diesen Schritt entscheiden.» Das liege vor allem an der Konkurrenz, die teilweise ein riesiges Werbebudget zur Verfügung habe. «Da können wir nicht mehr mithalten», so Hunziker.

Qualitätsmöbel werden nicht mehr so geschätzt

Aber auch der Wert der Möbel in der Gesellschaft habe sich verändert. Das Möbelhaus Comodo bietet viele massive Möbel an, die von und mit Schweizer Produzenten hergestellt wurden. Dementsprechend teurer sind sie teilweise auch. «Diese Möbel werden nicht mehr so geschätzt wie früher.»

Dazu komme, dass die Stammkundschaft irgendwann mal fertig ausgestattet ist. Die wenigsten kaufen sich alle ein bis zwei Jahre einen neuen Qualitätstisch.

Schliessung kostet 11 Personen den Job

Per Ende Mai sei also Schluss mit dem Möbelkauf in Dürrenäsch und davon sind auch die Mitarbeitenden betroffen, erklärt der Inhaber: «Wir mussten allen elf Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kündigen.» Trotzdem sei er erleichtert: «Es ist der Markt, die Zeit, und wir haben uns wieder angepasst. Aber jetzt möchten wir wirklich nicht mehr weitermachen.»

Die Produkte in Geschäft und Lager sollen nun dank Rabatten möglichst gut wegkommen. Was Jan Hunziker danach macht, weiss er noch nicht: «Ich mache mir dann Gedanken, wenn ich die Firma sauber aufgelöst habe und alles abgeschlossen ist.»

Den Beitrag von Radio Argovia kannst du hier nachhören:

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 8. März 2024 11:20
aktualisiert: 8. März 2024 19:01
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch