Aargau/Solothurn

Müller's Garten: Pop-up in Baden ist gut gestartet – EM-Public-Viewing hilft

Müller's Garten

Pop-up-Biergarten in Baden ist gut gestartet – EM sorgt für volles Haus

· Online seit 24.06.2024, 13:04 Uhr
Die Badener Bevölkerung muss diesen Sommer das erste Mal seit vielen Jahren auf die Besuche im Biergarten verzichten. Das ganze Areal rund um die Brauerei Müller Bräu befindet sich derzeit im Umbau. Dennoch wollten die Betreiber nicht gänzlich auf einen Biergarten verzichten und haben ein Pop-up mit dem Namen Müller's Garten eröffnet.
Anzeige

Am 7. Juni 2024 eröffnete das Pop-up Müller's Garten auf dem Areal der Brauerei H. Müller AG in Baden. «Im Vergleich zum vorherigen Biergarten haben wir viel später eröffnet. Das stellte sich aber aufgrund des schlechten Wetters als Vorteil heraus», sagt Christoph Wanner, Mitinhaber der Baden Event AG, gegenüber Radio Argovia. Die Firma hatte den Biergarten 20 Jahre lang betrieben und eröffnete jetzt das Pop-up. Jetzt hoffen die Betreiber auf eine gute Wetterentwicklung, damit das Lokal auch in den Monaten Juli und August gut besucht sein wird.

Im Müller's Garten gibt es Platz für rund 200 Personen, das ist dreimal weniger als der Biergarten zuvor. Deshalb erwarten die Betreiber auch nicht den gleichen Profit. «Wir wollen mit diesem Provisorium einfach während den nächsten drei Jahren die Geschichte des Biergartens weiterführen.» Christoph Wanner betont dabei: «Bei Müller's Garten handelt sich auch nicht um einen klassischen Biergarten, dieser fällt eher unter den Begriff Urban Garden», erklärt Wanner das Konzept. Doch das Feedback der Besucherinnen und Besucher stimme nach den ersten zwei Wochen.

Fussball und Bier – das passt

Über all die Jahre gelang es dem Biergarten, ein grosses Publikum zu generieren. Das hilft jetzt auch dem Pop-up: «Wir haben viele Leute, die zuvor schon immer im Biergarten waren und jetzt unbedingt sehen wollen, wie das Provisorium für die nächsten drei Jahre aussieht», so Mitinhaber Wanner. Im Jahr 2027 soll der Biergarten dann sein Comeback feiern. Hinzu kommt die Fussball-EM, welche generell als Publikumsmagnet in der Gastronomie funktioniert. «Insbesondere während den Spielen der Schweizer Nati waren wir bis auf den letzten Platz besetzt.» Dass die Besucherinnen und Besucher das neue Konzept an einem neuen Ort so gut annehmen, sei nicht selbstverständlich. Für ein finanzielles Fazit ist es derzeit aber noch zu früh, dafür müsse zuerst die ganze Sommersaison abgewartet werden.

Wie weiter nach der EM?

Die Betreiber sind derzeit also optimistisch – unter anderem auch dank der Fussball-Europameisterschaft. Aber wie geht es danach weiter? «Wir schauen positiv in die Zukunft. Bei Regen können wir zudem auch noch die Halle von Müller Bräu, wo das Bier gebraut wird, nutzen.» Dabei betont Christoph Wanner, dass die Geschichte des Biergartens Baden weitergeführt werden soll und die Profitabilität nicht im Vordergrund stehe.

Im Jahr 2027 sollen die Bauarbeiten fertig sein – und dann soll auch der Biergarten seine Neueröffnung feiern.

(red.)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 24. Juni 2024 13:04
aktualisiert: 24. Juni 2024 13:04
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch