Aargau/Solothurn

Nach zwei Tagen Führerausweis: 18-Jähriger verunfallt in Begegnungszone

Rupperswil

Nach zwei Tagen Führerausweis: 18-Jähriger verunfallt in Begegnungszone

· Online seit 11.07.2022, 10:46 Uhr
Frisch im Besitz seines Fahrausweises verunfallte ein 18-Jähriger am Sonntag in Rupperswil. Drei junge Männer wurden leicht verletzt. Der Sachschaden ist gross.
Anzeige

Der Selbstunfall ereignete sich am Sonntagabend im Dorfzentrum von Rupperswil. Wie die Kantonspolizei Aargau in einer Mitteilung schreibt, bog der junge Mann mit einer mutmasslich übermässigen Beschleunigung von einer 30er-Zone in eine Begegnungszone ab, bei der die Geschwindigkeit auf 20 km/h beschränkt ist. Dabei brach das Heck des schwarzen BMWs aus. Dieser prallte gegen eine Strassenlampe und wurde dann gegen vier nebeneinander geparkte Autos geschleudert.

Der Unfallverursacher und seine beiden Mitfahrer wurden bei dem Selbstunfall leicht verletzt. Am BMW entstand ein Totalschaden. Auch an den geparkten Autos sowie der Strassenlampe entstand ein beträchtlicher Schaden.

Die Kantonspolizei Aargau verzeigte den 18-Jährigen und nahm ihm den Führerausweis vorläufig ab. Diesen besass er seit gerade erst zwei Tagen.

(red.)

veröffentlicht: 11. Juli 2022 10:46
aktualisiert: 11. Juli 2022 10:46
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch