Dorfplatz-Knatsch

Neues Dorfzentrum in Derendingen sorgt für Diskussionen

13. August 2021, 20:09 Uhr
Beim Anblick der fussballfeldgrossen Asphaltfläche im Derendinger Dorfkern schütteln viele nur den Kopf. Den Einwohnern mangelt es vor allem an Grünflächen. Nun verteidigt die Gemeinde den 50'000 Franken teuren Bau.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Die Solothurner Gemeinde Derendingen scheint auf das neu gestaltete Dorfzentrum mächtig stolz zu sein. Für die Eröffnungsfeier wurde sogar das bekannte Komikerduo «Lapsus» eingeladen. Nicht alle Einwohner können diese Begeisterung aber nachvollziehen. «Da gäbe es sicher noch bessere Möglichkeiten. Ein bisschen mehr Grün wäre schön», so die Anwohner gegenüber Tele M1.

Knatsch zwischen Behörden und Anwohnern

Roger Spichiger, Leiter Bau und Planung Derendingen, erklärt, weshalb auf dem neuen Dorfplatz keine Bäume stehen können: «Diesen Platz konnte man nicht begrünen, weil unter dem Platz eine Tiefgarage ist. Grünrabatte konnten wir nicht setzen, da wir hier eine ganz geringe Aufbauhöhe haben.»

Die Naturfreunde sind von dieser Argumentation nach wie vor nicht überzeugt und kritisieren die Politik stark. Was sie den Behörden genau vorwerfen und wie diese darauf reagieren, siehst du im Video oben.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 13. August 2021 20:30
aktualisiert: 13. August 2021 20:30
Anzeige