Holderbank SO

Restaurant Eintracht muss Zwangsräumung hinnehmen

19. Juni 2021, 10:07 Uhr
Zum letzten Mal servierte Fritz Aeschlimann diese Woche seine Rösti. Der Wirt des Restaurants Eintracht im solothurnischen Holderbank musste am Freitag den Kochlöffel an den Nagel hängen. Weil die Vermieterin das Haus verkaufen will, hat es für das Restaurant keinen Platz mehr.

Quelle: ArgoviaToday

Anzeige

Vierzig Jahre lang war Fritz Aeschlimann Wirt des Restaurants Eintracht. Nun hat sich's ausgekocht. Weil die Hausbesitzerin die Liegenschaft, in der sich das Restaurant befindet, verkaufen will, muss Aeschlimann das Feld räumen.

Am Freitagmorgen wurde das Lokal zwangsgeräumt. Für Aeschlimann ein emotionaler Moment. Er versuchte, im Vorfeld den Verkauf zu verhindern, scheiterte aber vor Gericht.

Quelle: ArgoviaToday / Tele M1
veröffentlicht: 18. Juni 2021 18:20
aktualisiert: 19. Juni 2021 10:07