Aargau/Solothurn

Rheinfelden: Frau (37) stürzt beim Wasserkraftwerk in Rhein und ertrinkt – Polizei geht von Unfall aus

Rheinfelden

Für Foto auf Geländer gesetzt: 37-jährige Frau stürzt in Rhein und ertrinkt

20.06.2024, 11:14 Uhr
· Online seit 18.06.2024, 16:20 Uhr
Am Dienstagmittag ist eine Frau unter bisher ungeklärten Umständen beim Wasserkraftwerk in Rheinfelden in den Rhein gestürzt. Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmassnahmen konnte die Frau nur noch tot geborgen werden.
Anzeige

Am Dienstag ist es am Rhein zu einem grösseren Rettungseinsatz gekommen. Eine 37-jährige Frau ist am Mittag gegen 13.30 Uhr beim Wasserkraftwerk in Rheinfelden in den Rhein gestürzt und ertrunken. Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmassnahmen konnte sie nur noch tot geborgen werden, wie das Polizeipräsidium Freiburg am Dienstag mitteilt.

Gleichgewicht verloren

Die deutsche Polizei geht von einem mutmasslich tragischen Unglücksfall aus. Gemäss bisheriger Erkenntnisse habe sich die Frau auf das Geländer des Wehrs gesetzt und sich fotografieren lassen, in der Folge verlor sie demnach wohl das Gleichgewicht und stürzte in den Fluss.

Auch Schweizer Rettungskräfte standen am Dienstag im Einsatz, wie Sprecher Thomas Batzel auf Anfrage von ArgoviaToday sagt. Weitere Ermittlungen dazu dauern derzeit noch an.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(sib/red.)

veröffentlicht: 18. Juni 2024 16:20
aktualisiert: 20. Juni 2024 11:14
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch