Aargau/Solothurn

Riesenstau auf der A1: Verunfallter Lastwagen blockierte Fahrbahn

Über 1 Stunde Wartezeit

Lastwagen blockierte Fahrbahn – Verkehrschaos auf der A1

21.03.2024, 18:17 Uhr
· Online seit 21.03.2024, 16:21 Uhr
Auf der A1 zwischen Aarau West und Aarau Ost hatte ein Lastwagen einen Selbstunfall und blockierte eine Fahrbahn. Deswegen konnten andere Lastwagen und Lieferwagen nicht vorbeifahren und mussten warten. Es kam zu Wartezeiten über einer Stunde.
Anzeige

Auf der A1 blockierte ein Lastwagen den Verkehr. Er hatte im Baustellenbereich einen Selbstunfall, wie Marco Roduner, Sprecher der Kantonspolizei Aargau, auf Anfrage von ArgoviaToday erklärt. Anschliessend blockierte der Lastwagen die Fahrbahn, was aufgrund der Baustelle zu grösseren Folgen führte. Andere Lastwagen und Lieferwagen konnten nicht überholen. Sie wurden auf dem Normalstreifen angehalten, der Normalverkehr konnte mit Unterbrüchen vorbeifahren. Es kam Richtung Zürich zu Wartezeiten von über einer Stunde. Wegen des Feierabendverkehrs staute es auch auf den Nebenstrassen.

Laut Roduner musste die zweite Spur für die Bergung des Lastwagens immer mal wieder gesperrt werden, weshalb der Verkehr angehalten werden musste. «Im Baustellenbereich ist das natürlich eine ungünstige Situation», sagt Roduner. Die Platzverhältnisse seien schwieriger als sonst. Gegen 17 Uhr war die Bergung jedoch abgeschlossen. Verletzt wurde beim Unfall niemand.

Autofahrenden aus Richtung Luzern, die Richtung Zürich wollen, wurde empfohlen, via A2/A3 zu fahren. Jenen aus Richtung Bern wurde empfohlen, via A2 Richtung Luzern und dann über die A14/A4/A3 zu fahren.

Auch in der Gegenrichtung koam es übrigens zu Stau. Richtung Bern staute es zwischen Mägenwil und Aarau West. Die Wartezeit betrug bis zu 45 Minuten. Zwischen Kriegstetten und der Verzweigung Härkingen stockte es zudem wegen eines vorausgegangenen Unfalls.

Die aktuellen Verkehrsmeldungen findest du übrigens in unseren Verkehrsinfos.

veröffentlicht: 21. März 2024 16:21
aktualisiert: 21. März 2024 18:17
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige

Am meisten gelesen

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch