Aargau/Solothurn

Schilder-Wirrwarr sorgt in Aarburg für Verwirrung

Einbahn?

Schilder-Wirrwarr sorgt in Aarburg für Verwirrung

· Online seit 17.03.2022, 08:23 Uhr
Parkplatzeinfahrt oder doch Einfahrt verboten? In einem Wohnquartier in Aarburg sorgen widersprüchliche Schilder für Diskussionen. Schuld sind offenbar die Anwohner selber.
Anzeige

Seit Ende Februar stehe ein «Einfahrt Verboten»-Schild in einem Wohnquartier in Aarburg, schreibt ein User in der Facebook-Gruppe «Du besch vo Aarbig wenn». In seinem Post heisst es: «Dieses Schild wurde von der Gemeinde aufgestellt und bedeutet Verkehrsbeschränkung: Grubenstrasse Zufahrt von Seite Wartburgstrasse ‹Verbot der Einfahrt›!!! Bitte haltet doch Euch daran. Danke.» Verwirrend daran ist aber, dass nur wenige Meter daneben ein Pfeil zum Besucher-Parkplatz weist, just in die Richtung des «Einfahrt Verboten»-Schilds.

Seit gut 14 Tage steht diese Schild in der Grubenstrasse, das von fast allen Autofahrer/innen ignoriert wird. Es sind...

Posted by Marlo Marlo on Saturday, March 12, 2022

«Einmal mehr eine unbedachte Platzierung eines Schildes», kommentiert auch ein Nutzer den Beitrag. Und eine andere Userin schreibt: «Irgendwie muss man ja die Steuern ausgeben, wenn man sie schon hat. Logik braucht es dafür nicht.» Aber wie kam es zum Fauxpas?

Ein Anruf bei der Gemeinde bringt die Erklärung: «Wir haben das Schild dahin gestellt, weil es die Anwohner explizit so verlangt haben», sagt Aarburger Gemeinderat Rolf Walser, Vorsteher des Bauressorts. Geplant war das Schild ursprünglich an einem anderen Ort. «Auf Bitte der Anwohner haben wir unsere Pläne aber überarbeitet, das ‹Einfahrt Verboten›-Schild dahin gestellt, wo es jetzt steht, und die Pläne neu ausgeschrieben», so Walser weiter.

Weil es keine Einsprachen gab, steht das Schild nun gleich neben dem Pfeil, der zum Parkplatz weist. «Es liegt nun an den Anwohnern, diesen Pfeil wegzunehmen. Da haben wir keine Handhabe.» Man habe auch die Zusicherung, dass dies bald geschehe, so Walser.

veröffentlicht: 17. März 2022 08:23
aktualisiert: 17. März 2022 08:23
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch