Aargau/Solothurn

Bremgarten: Jugendlicher (18) wird durch Schuss aus Revolver verletzt – drei Festnahmen

Bremgarten

Schussverletzungen: Junger Mann (18) im Spital – drei Männer festgenommen

09.05.2024, 17:52 Uhr
· Online seit 09.05.2024, 17:44 Uhr
In Bremgarten wurde am Mittwoch ein Jugendlicher (18) durch einen Schuss aus einem Revolver verletzt. Drei Männer im Alter zwischen 15 und 23 Jahren wurden vorläufig festgenommen.
Anzeige

Die Polizei bestätigt auf Anfrage von 20 Minuten, dass im aargauischen Bremgarten ein 18-Jähriger vom Projektil eines Revolvers ins Bein getroffen worden sei. Der Mann sei daraufhin ins Spital gebracht worden. Er befinde sich nicht in Lebensgefahr. Zwei 15-Jährige und ein 23-Jähriger, die sich in der Wohnung aufhielten, wurden vorläufig festgenommen, wie es weiter heisst.

Gemäss Polizeiangaben sei die Waffe wohl manipuliert und herumgegeben worden – worauf sich ein Schuss löste. Von einer vorsätzlichen Tat sei nicht auszugehen.

Der Vorfall ereignete sich am Mittwoch um 17.15 Uhr in einer Wohnung in der Nähe des Bahnhofes in Bremgarten. Die Hintergründe werden nun untersucht.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 9. Mai 2024 17:44
aktualisiert: 9. Mai 2024 17:52
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch