Coronavirus

Sechs bestätigte Omikron-Fälle im Aargau

14. Dezember 2021, 14:09 Uhr
Die neue Omikron-Variante des Coronavirus ist im Kanton Aargau erstmals aufgetreten. Wie das kantonale Gesundheitsdepartement am Dienstag mitteilte, gab es seit dem 13. Dezember 2021 sechs bestätigte Infektionsfälle.
Im Kanton Aargau wurden sechs Fälle mit der neuen Coronavirus-Variante Omikron bestätigt.
© Getty Images

Nähere Abklärungen seien im Gang, so das Gesundheitsdepartement weiter. Die sechs Fälle würden im Contact Tracing mit höchster Priorität behandelt, enge ungeschützte Kontakte der Betroffenen unter strikte Quarantäne gestellt.

Bezüglich Infektions- und Krankheitsverlauf der Omikron-Variante ist noch sehr viel unklar. Der Kanton Aargau ist in engem Austausch mit dem Bundesamt für Gesundheit (BAG), damit die notwendigen Informationen gegenseitig rasch ausgetauscht werden können.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 14. Dezember 2021 14:11
aktualisiert: 14. Dezember 2021 14:11
Anzeige