Anzeige
Nach tödlichem Unfall

So können E-Bike-Unfälle verhindert werden

6. September 2021, 19:59 Uhr
Seit Jahren steigen die Zahlen der schweren E-Bike-Unfälle an. Auch in Tegerfelden verunfallte ein Rentner mit einem E-Bike tödlich. Der TCS Frick gibt nun Tipps, wie diese Unfälle verhindert werden können.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Ein Blick in die Statistik des Bundes zeigt, dass jährlich mehr Leute mit einem E-Bike verunfallen. Alleine im letzten Jahr gab es über 500 Schwerverletzte. Fahrradfahrer vermuten, dass viele Biker mit den Elektro-Flitzern überfordert sind. «Sie wissen gar nicht, was dieses Velo alles machen kann», so ein Fahrradfahrer gegenüber Tele M1.

Diese Tipps solltest du beachten

Auch der TCS in Frick bestätigt, dass trotz steigenden Unfallzahlen immer weniger E-Bike-Kurse besucht werden. Deshalb verrät Ivan Nogara, Leiter Fahrzentrum TCS Frick, ein paar zentrale Tipps:

  1. Beim Fahren muss zwingend ein Kontrollblick gemacht werden, bevor man irgendwo abzweigt.
  2. Der tote Winkel sollte beachtet werden, damit man jede Gefahr rechtzeitig wahrnimmt.
  3. Ausserdem ist die Geschwindigkeit zentral. Denn sie sollte immer an die Situation angepasst sein, so dass man auch noch frühzeitig bremsen kann.

Die ganze E-Bike-Bilanz und weitere Meinungen von Fahrradfahrern siehst du im Video oben.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 6. September 2021 20:01
aktualisiert: 6. September 2021 19:59